Feuchte Mauern werden trocken

Entfeuchtung mit System K 2000

Ottensheim (OTS) - Als Mitglied des Europäischen Arbeitskreises für elektrophysikalische Mauerentfeuchtung, Eurafem, bietet die Firma Rudolf Kaltenegger aus Ottensheim bei Linz (gegr. 1964) mit dem System K 2000 eine einfache und wirksame Methode zur elektrophysikalischen Mauerentfeuchtung an, die im In- und Ausland bereits in einer großen Zahl von Gebäuden erfolgreich zum Einsatz kam.

Nach einer eingehenden Untersuchung des feuchten Gebäudes auf die Ursache der Durchfeuchtung kann bei aufsteigender Bodennässe das System K 2000 eingesetzt werden. Eine Abtrocknung wird garantiert und durch anerkannte Feuchtigkeitsmessungen regelmäßig dokumentiert. Die erforderliche Zeit für die Entfeuchtung ist je nach Belastung und Mauerstärke mit sechs Monaten bis drei Jahren anzusetzen.

Der Vorteil dieses Systems liegt auf der Hand:

  • Einsetzbar bei jedem Mauerwerk
  • Es sind keine Eingriffe ins Mauerwerk erforderlich
  • Das Gebäude kann während der ganzen Trockenlegungszeit weiter bewohnt und nach der Abtrocknung dann Stück für Stück renoviert werden.

Kompetente Beratung bei erforderlichen begleitenden Maßnahmen und geeigneten Materialien für Anstrich und Verputz gehören selbstverständlich mit dazu.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kaltenegger Mauerentfeuchtung
Rudolf Kaltenegger
Tel.: ++43 (0) 7234/82487
Fax: 83487
E-Mail: k2000@kaltenegger.com
Internet: www.kaltenegger.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTS