MANFRED GRUBER NEUER BUNDESRAT Bürgermeister von Bad Gastein folgt Stefan Prähauser

Wien (PK) - Manfred Gruber, seit 1994 Bürgermeister von Bad Gastein, wurde in der heutigen Sitzung des Bundesrates als Nachfolger von Stefan Prähauser, der in den Nationalrat gewechselt war, angelobt. Er vertritt damit das Bundesland Salzburg in der Länderkammer.

Geboren 1949 in Bad Gastein, besuchte er in seinem Heimatort auch Volks- und Hauptschule, um sodann dann an der Berufsschule den Beruf eines Elektrotechnikers zu erlernen. 1967 trat er in den Dienst der Post (später Telekom Austria) ein, wo er als Technischer Beamter tätig war. Nebenher absolvierte Gruber die Maturaschule.

1979 zog Gruber in den Gemeinderat von Bad Gastein ein, zehn Jahre später wurde er Vizebürgermeister, ehe er das Bürgermeisteramt übernahm, welches er heute noch bekleidet. 1984 bis 1994 gehörte Gruber überdies dem Salzburger Landtag an. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/09