Frischenschlager: "Nur ein politischer Erfolg am 25. März in Wien sichert eine neue Zukunft für die liberale Sache!"

Eine vorläufige Bilanz der Situation und bundespolitischen Bedeutung der Wiener Wahl aus liberaler Bundessicht zog heute der Bundessprecher des Liberalen Forums Friedhelm Frischenschlager.

Wien (OTS) - "Seit dem Tiefpunkt des letzten Bundesforums Ende
Juni 2000 haben die Wiener Liberalen unter Alexandra Bolena es in bewundernswerter Weise geschafft, das Liberale Forum personell und organisatorisch in Wien auf neue Beine zu stellen. Die "next generation" hat das LIF wieder geeint, die personellen Querelen gehören entgültig der Vergangenheit an", resümiert der Liberale Präsidiumssprecher Frischenschlager.***

Jetzt gehe es darum, dass die Wiener WählerInnen diese liberale Chance für die Zukunft ergreifen. "Lieber eine fünfte Gemeinderats-Fraktion in Wien als ein paar zusätzliche Stimmen für die Grünen oder Roten. Rotgrün wird jedenfalls eine Mehrheit haben", so Frischenschlager. "Wenn rot-grün eine Koalition bilden werden, ist eine liberale Opposition von eminenter Wichtigkeit."

Für die Bundespolitik sei das Signal wichtig, dass dieses Land nicht auf die schauerliche Alternative rotgrün gegen schwarzblau herabsinken darf. Ein dritter Weg müsse in Österreich politische Option bleiben. Das sei die liberale Aufgabe, und darin liegt die bundespolitische Bedeutung der Wiener Wahl am 25. März. "Schaffen wir den Wiener Landtag, wird es auch wieder ein liberale Nationalratsfraktion geben," so Frischenschlager abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Liberales Forum
Tel.: (01) 4000-81559
www.lif.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIB/OTS