"KLANGNETZE", ein Projekt des Österreichischen Kultur Service (ÖKS)

"Nicht nur Musik hören, sondern Musik machen"

Wien (OTS) - Nicht auf herkömmliche Weise, sondern in einem selbsttätigen und kreativen Prozess wird mit dem Projekt "Klangnetze" SchülerInnen aller Altersstufen moderne, experimentelle Musik näher gebracht.

In einem Zeitraum von drei bis vier Monaten komponieren und realisieren SchülerInnen im Rahmen des Musikunterrichts gemeinsam mit professionellen MusikerInnen,

KomponistInnen und LehrerInnen Musik - hörend, improvisierend, musizierend, experimentell. Die Jugendlichen haben dabei die Möglichkeit, eigenständig und aktiv ihre jeweils ganz besonderen Zugänge zur Musik unserer Zeit zu finden.

"Das Projekt kann mittlerweile wohl als DAS Projekt für die Auseinandersetzung mit den vielfältigen Facetten neuer Musik angesehen werden. Hier findet Musikvermittlung auf eine ganz und gar nicht "akademische" Weise statt und dem Begriff der "zeitgenössischen Musik" wird der Schrecken genommen. "Klangnetze" spricht eine für alle verständliche Sprache: Weg von der Ehrfurcht vor theoretischen Gedankengebäuden, hin zu spielerischer Umsetzung," erläutert DI Johanna Möslinger vom ÖKS.

Die von den SchülerInnen erarbeiteten Kompositionen werden nun im Rahmen eines Abschlusskonzertes am 14. März 2001, um 15.30 Uhr im Wiener Konzerthaus der Öffentlichkeit präsentiert:

"Der neue Weg des Wollens", 4. Klasse Volksschule, Tesarekplatz 4, 1100 Wien

"Dschungel (Aufwachen - Baumtod - Dialoge - Monsun - Fest)",
6. Klasse, GRG 19, Billrothstraße 26 - 30, 1190 Wien

"Who let's the Pappröhren out?",
8. Klasse, Sonderpädagogisches Zentrum, Quellenstraße 52, 1100 Wien

"Offene Fenster", 2. Klasse Musikhauptschule Wendtstattgasse 5, 1100 Wien

"In den Lüften schweben Dosen", 1. - 4. Klasse VS Zennerstraße 1, 1140 Wien

"Colors", 5. Klasse BG/ORG Anton-Krieger-Gasse 25, 1230 Wien

Seit 1996 sind die "Klangnetze" ein Projekt des ÖKS und werden vom Bundeskanzleramt, Sektion Kunst, vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und mit kleineren Beträgen von einigen Bundesländern und Landesorganisationen finanziert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖKS, DI Johanna Möslinger,
Stiftgasse 6, 1070 Wien
Tel: 01/523 57 81 DW 24,
Fax: 01/523 57 81 DW 49,
e-mail: johanna.moeslinger@oks.ac.at

PRO&CO PR + WEB
Silvia M. Kahler,
Pötzleinsdorfer Straße 18, 1180 Wien
Tel: 01/470 63 20, Fax: 01/470 96 60 18,
e-mail: s.kahler@proco.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS