Einladung zur Pressekonferenz

Präsentation der Europäischen Informationsstelle gegen Gewalt im Wave Office, Mittwoch, 21. März 2001, 10.00 Uhr, WAVE Office, 1050 Wien, Bacherplatz 10/4

Wien (OTS) - Mindestens 12 Millionen Frauen sind in Europa von Gewalt in der Familie betroffen. In einer Eurobarometer-Studie der Europäischen Kommission aus dem Jahr 1999 gaben 3/4 der Befragten an, dass sie das Ausmaß von Gewalt an Frauen im sozialen Nahraum sehr hoch einschätzen. Mehr als 2/3 wiederum betonten, über dieses Problem durch die Medien informiert zu werden.

Mit der Einrichtung einer europäischen Informationsstelle gegen Gewalt sollen einerseits die vorhandenen Ressourcen des WAVE (Women Against Violence Europe)-Koordinationsbüros einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, andererseits der Austausch und die Kooperation innerhalb Europas - mit besonderer Berücksichtigung der Beitrittswerberländer - forciert werden.

Das Koordinationsbüro des WAVE-Netzwerks fördert bereits seit vier Jahren die Vernetzung der europäischen Frauenhilfseinrichtungen im Bereich der Bekämpfung von Gewalt in der Familie. Finanziert wird die Wiener Koordinationsstelle in erster Linie über Gelder des DAPHNE-Programms der EU-Kommission.

Bei der Pressekonferenz informieren:

Mag.a Birgit Appelt WAVE Office
Mag.a Renate Brauner Wiener Stadträtin für Integration, Frauen, Konsumentenschutz und Personal Dr.in Verena Kaselitz WAVE Office
Patrick Trousson Leiter des DAPHNE-Programms
der EU-Kommission

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Birgit Appelt
Dr.in Verena Kaselitz,
WAVE Office,
Tel. 01/548 27 20
Fax 01/548 27 20-27
e-mail wave@xpoint.at,
www.wave-network.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS