ÖAMTC: Notarzthubschrauber-Einsatz nach "Frontalem" auf B 164

Zwei Personen verletzt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zwei Verletzte forderte Donnerstag Vormittag ein Verkehrsunfall auf der Hochkönig Straße ( B 164) in Tirol. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog eine Frau ins Krankenhaus nach Salzburg.

Gegen 9. 30 Uhr waren zwei Pkw zwischen Fieberbrunn und Hochfilzen Höhe Pfaffenschwendt frontal gegeneinander geprallt. Eine Lenkerin war im Fahrzeug eingeklemmt. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde von "Christophorus 4" ins Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. "Richtig im Fahrzeug gesichert war ihre etwa zweieinhalbjährige Tochter. Sie überstand den Unfall im Kindersitz auf der Rückbank so gut wie unverletzt," so der ÖAMTC-Notarzt.
Das zweite Fahrzeug wurde nach dem Aufprall noch etwa fünf Meter tief über eine Böschung geschleudert, der Fahrer wurde von der Rettung ins Krankenhaus St. Johann gebracht.

Die B 164, die Hochkönig Straße, war laut ÖAMTC während der Versorgung der Verletzten und der Bergung der Unfallfahrzeuge etwa eineinhalb Stunden lang für den Verkehr gesperrt.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Hai, Gü

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC