DER STANDARD-Presseinformation Weltfrauentag: "DER STANDARD erscheint als DIE STANDARD" - am 8. März 2001

Wien (OTS) - Am 8. März, dem Weltfrauentag, unterscheidet sich die Aufmachung der Tageszeitung DER STANDARD wesentlich von den bisher erschienenen 3710 Ausgaben: Der Schriftzug der Titelkopfes lautet "DIE STANDARD".

Standard-Herausgeber Oscar Bronner: "Wir wollen mit dieser Aktion auf den Weltfrauentag aufmerksam machen, ein Zeichen für die Gleichberechtigung setzen und auch etwas Werbung für unser Online Medium dieStandard.at machen, das seinen ersten Geburtstag feiert."

Erst einmal hat DER STANDARD auf sein gewohntes Erscheinungsbild verzichtet - damals erschien er in Blau. Dass er am 8. März sogar seinen Titel ändert, darf als Reverenz an die Leserinnen gesehen werden.

Redaktionelle Schwerpunkte am Weltfrauentag 8. März:

- Tour de force zwischen Kindern und Karriere: Johanna Dohnal, Elisabeth Gürtler, Barbara Greinoecker, Gabriele Zuna-Kratky und Eva Rossmann diskutieren zur Situation der Frauen in Österreich.

  • Ein Jahr dieStandard.at - Rückblick und ein Blick in die Zukunft.
  • 8. März - die historischen Wurzeln gehen bis 1909 zurück.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 531 70/428

Der Standard

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PST/OTS