Graf: SPÖ versucht von eigener Verstrickung in den Euroteamsumpf abzulenken

Hauptabzocker Stuhlpfarrer war auch parlamentarischer Mitarbeiter bei der SPÖ

Wien, 2001-03-06 (fpd) - "Die SPÖ regt sich über öffentliche Aussagen zu Dr. Jarolim auf, weil sie offenbar von der eigenen Verstrickung in diesen Förder- und Vergabesumpf ablenken will", erklärte heute der freiheitliche Abg. Dr. Martin Graf. ****

Schließlich habe der sozialistische Abgeordnete Jarolim Euroteam nicht nur als Anwalt vertreten und das dem Ausschuß verschwiegen (auch Ex-Genosse und Grünabgeordneter Öllinger verschwieg das wochenlang). Er habe auch Hauptabzocker Stuhlpfarrer als parlamentarischen Mitarbeiter beschäftigt. Wer sich so sehr aufrege, daß die Öffentlichkeit von der Doppelrolle Jarolims als "Aufdecker" und zunächst Dienstgeber, dann Auftragnehmer von Stuhlpfarrer erfahre, wolle offenbar vom Wesentlichen ablenken. "Nicht die Aufdecker stehen moralisch im Eck. Den Fleck auf der Weste haben jene, die mit dunklen Gestalten aus dem roten Umfeld Geschäfte und Verträge gemacht haben", schloß Graf. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC