Anhaltender Erfolg trotz Rückgangs des Australischen Dollars

Queensland, Australien (ots) - Magna Pacific (Holdings) Limited (MPH), einer der führenden Vertreiber von Videos und DVDs in Australien, veröffentlichte heute seinen Halbjahresbericht. Daraus geht hervor, dass sich das starke Wachstum des Unternehmens weiter fortsetzt. Die Ergebnisse der ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres sind ein Beweis für die Stabilität des Kerngeschäfts und seine guten langfristigen Aussichten.

Der Betriebsgewinn vor Sonderposten und Steuern betrug 0,635 Mio. AUD (ein Anstieg um 30,7% gegenüber den 0,486 Mio. AUD im Vorjahresvergleichszeitaum). Der Gesamtumsatz im Berichtszeitraum stieg gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum um 55,8% auf 5,771 Mio. AUD (3,661 Mio. AUD im Vorjahresvergleichszeitraum). Das Unternehmen teilte mit, dass der oben genannte Betriebsgewinn bei einem Gesamtumsatz von über 6 Mio. AUD den Betrag von 0,6 Mio. USD übersteigen würde. Aufgrund einer zeitlichen Verzögerung der Markteinführung des Top-Titels (Wonderboys mit Michael Douglas) gegen Ende des ersten Halbjahres wurde dieses Umsatzziel nicht erreicht. Der Film kommt nun im Januar auf den Markt, so dass die damit verbundene Umsatz- und Gewinnsteigerung in den Jahresendergebnissen ausgewiesen wird.

Juli-Dez. 1999 Juli-Dez. 2000 Veränderung
(Tsd. AUD) (Tsd. AUD) (in %)

Gesamtumsatz $ 3.661 $ 5.771 55,8 %

Betriebsgewinn
vor Sonderposten
und Steuern $ 486 $ 635 30,7 %

Ergebnis
(je Aktie *) 9,36 Cents 11,42 Cents 22,0 %

Betriebsgewinn
vor Sonderposten
und Steuern
(je Aktie *) 1,24 Cents 1,26 Cents 1,6 %

* 50.537.109 umlaufende Aktien am 31.12.2000

In den vergangenen sechs Monaten war ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen, ungeachtet der negativen Auswirkungen des Wechselkursrückgangs des australischen Dollars, der die Bruttomargen beinträchtigte. In der Annahme, dass in den kommenden Monaten nicht mit einer Erholung des Australischen Dollar zu rechnen sei, revidierte der Vorstand das Konzernbetriebsergebnis, um diesem negativen Einfluss Rechnung zu tragen. Bei einem Wiederanstieg des australischen Dollars wird dies den Konzern in eine stärkere Position versetzen, da er bereits eine Anpassung an den niedrigeren Wechselkurs der letzten sechs Monate vornehmen konnte.

Der Vorstand äußerte seine Zufriedenheit über die Ergebnisse des ersten Halbjahrs. Diese hätten jedoch weitaus besser ausfallen können, wenn das erforderliche Material für die zur Markteinführung vorgesehenen Produkte zur Verfügung gestanden hätte. Folglich wird das Produkt zwischen Januar und Juni auf den Markt kommen und das Ergebnis des zweiten Halbjahrs beim Umsatz und Gewinn positiv beeinflussen.

Starkes Wachstum beim Dvd-Absatz

Das Wachstum im DVD-Markt und dessen langfristiges Potenzial wirkte sich im sechsmonatigen Berichtszeitraum zum 31. Dezember 2000 positiv aus. In den letzten drei Monaten des Berichtszeitraums wurden ungefähr zwölf DVD-Titel eingeführt, die etwa zehn Prozent der Umsatzerlöse der gesamten sechs Monate ausmachten. Die Umsatzerlöse aus dem Verkauf von DVDs stiegen in den sechs Monaten bis Dezember 2000 auf 573.492 AUD gegenüber 24.514 AUD im Vorjahresvergleichszeitraum. Gemäß den Prognosen werden bis Juni 2001 insgesamt ungefähr 50 Titel eingeführt, um weiter von diesem Wachstumsmarkt zu profitieren. Zu den geplanten Titeln gehören "Die letzte Kriegerin", "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" und "Dungeons and Dragons". Die Aufnahme dieser Titel und vieler anderer in der Zukunft bildet eine wesentliche Grundlage für das organische Wachstum des Konzerns.

Absatz pro Titel

Produkt Juli-Dez. 1999 Juli-Dez. 2000 Veränderung

VHS-Filme 144.312 271.325 + 88 %

DVD-Filme 1.563 34.908 + 2.133 %

Die verfügbaren Barmittel des Unternehmens beliefen sich zum Ende des ersten Halbjahrs auf über 7 Mio. AUD (circa 0,14 AUD je Aktie). Nach Auffassung des Vorstands besteht die profitabelste Verwendung dieser Mittel in der Suche nach einer Partnerschaft, aus der sich angemessene Synergieeffekte ergeben. Der Partner müsse in die vorhandene Struktur des Unternehmens passen und nachhaltiges Wachstum im Hinblick auf den Umsatz und Gewinn gewährleisten. Zu diesem Zweck wird sich der Vorstand weiterhin bemühen, angemessene Investionsgelegenheiten zu erkunden und zu entwickeln.

ots Originaltext: Magna Pacific (Holdings) Limited (MPH)
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Clive Mckee - Vorstandsvorsitzender
Telefon: +61 40 888 1818
Telefax: +61 7 3267 1116
E-Mail: info@magnapacific.com.au

Allan Radley -Vorstandsmitglied
Telefon: +61 7 3267 1113
Telefax: +61 7 3267 1116
E-Mail: allan@magnapacific.com.au

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS