KPÖ-Kandidatur zur GR-Wahl ist fast fix

Wien (OTS) - Als "so gut wie fix" bezeichnet die Vorsitzende der KPÖ-Wien, Waltraud Stiefsohn, "die flächendeckende Kandidatur der KPÖ" bei der Gemeinderatswahl am 25. März. "Wir haben schon weit mehr als 2.000 Menschen davon überzeugt, auf dem jeweils zuständigen Magistratischen Bezirksamt für unsere Kandidatur zu unterschreiben. Viele Menschen stehen uns offener und positiver gegenüber, als dies bei der letzten Wahl der Fall war. Ich bin optimistisch, daß wir unser Wahlziel, die Restliberalen in Wien zu überholen, erreichen können", so Stiefsohn.

Einmal mehr kritisiert die KPÖ, daß jene Gruppen und Parteien, die nicht im Gemeinderat vertreten sind, fast 3.000 beglaubigte Unterschriften sammeln müssen, um am Wahlzettel aufzuscheinen. Stiefsohn: "Demokratiepolitisch betrachtet, handelt es sich um einen ausgewachsenen Skandal".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0676/69 69 002.
e-mail: wien@kpoe.at
Internet: www.wien.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/OTS