Lousville Kentucky: Bernhard Haider Weltmeister im Kickboxen - BILD (web)

Ich über mich

Wels (OTS) - Ich bin am 09.04.1980 in Wels geboren. Habe eine sehr gute schulische Bildung. Fremdsprachen: Englisch fließend und etwas Französisch. Im Alter von 14 Jahren habe ich mit dem Kickboxen begonnen. Zuvor habe ich zahlreiche andere Sportarten ausgeübt. Es wurde sehr schnell zu meiner großen Leidenschaft und trainierte täglich. Nachdem mein Trainer merkte, daß ich ein großes Talent bin arbeiteten wir zielstrebig an meinem sportlichen Erfolg. Meine ersten Siege konnte ich bei Jugend und Junioren Staatsmeisterschaften verbuchen.

Ich wechselte sehr bald in die allgemeine Klasse, wo ich im Alter von 16 Jahren zu den Jüngsten zählte. Es viel mir anfänglich schwer mich durchzusetzen, zusätzlich hatte ich noch Problem mit meiner Schulter. Im Jahr 1999 schaffte ich den Durchbruch in Österreich. Durch eine Operation an der Schulter konnte ich ohne Schmerzen kämpfen und ich feierte Sieg um Sieg. Nach der Einberufung in das WKA - Nationalteam konnte ich in Hannover bei der WM Teilnehmen ich hatte Respekt als Newcomer und mein Debüt endete in der 2. Vorrunde. Ich lernte aus meinen Fehler und trainierte bis zur totalen Erschöpfung. Nach einer extrem starken Saison 2000, wo ich mich durch zahlreiche Top - Plazierungen wieder im Team war, schwor ich mir es diesmal in den USA besser zu machen. Trotz der Tatsache, daß ich in Europa aufgrund meiner Erfolge einen Namen hatte kannte mich in den USA niemand. Die favorisierten Kämpfer aus Kanada und den USA hatten dadurch, daß der Sport in Amerika populärer ist andere Mittel zur Verfügung. Ich fand mich mit der Rolle des "Underdog" ab und wurde dadurch noch motivierter. Ich konnte Sieg um Sieg erringen und schlug namhafte Kämpfer wie Chris Williams, Travor Nash und Piere Pollini. Schließlich gelang mir das Unmögliche und ich wurde Weltmeister -80kg der WKA. Die WKA ist der weltweit größte Verband für Kickboxen.

Die Turniere mußte ich mir alle selbst finanzieren, da ich von meinen Eltern keine Unterstützung bekam. Ich mußte zahlreiche Jobs annehmen damit ich mir die teuren Reisen leisten konnte. Im Alter von 18 Jahren habe ich neben der Schule begonnen als Türsteher zu arbeiten. Aufgrund meiner Leistungen wurde ich zum Dienstführenden befördert und sorgte für die Sicherheit auf Großveranstaltungen wie der Ö3-Beach-Mania. Diese Arbeit ist aber immer mit Gefahr verbunden wie ich bald merken mußte. Heute arbeite ich neben der Uni in Studios und unterrichte Tae-Bo und gebe Kickboxunterricht für Anfänger im Verein.

Alter: 20 Jahre (09.04.1980)
Beruf: Student, Betriebswirtschaft, Uni - Linz
Kontakt: 0699/10273264 K9957351@students.uni-linz.ac.at Gewichtsklasse: -80 kg

Ausbildung:
1990 - 1994 Bundesrealgymnasium in Wels
1994 - 1999 Bundeshandelsakademie I in Wels
1999 - 2000 Grundwehrdienst
2000 - jetzt BWL - Student an der Uni-Linz

Turnier Jahr Platzierung

Österr. Juniorenmeisterschaft in Semikontakt 1996 2.Rang Österr. Juniorenmeisterschaft in Semikontakt 1997 1.Rang Österr. Juniorenmeisterschaft in Leichkontakt 1997 1.Rang Österr. Meisterschaft Jugend Semikontakt 1997 2.Rang Österr. Meisterschaft Jugend Leichtkontakt 1997 2.Rang
Douvris Classics Ottawa/Canada Jugend Semikontakt 1997 3.Rang Staatsmeisterschaft der IAKSA in Semikontakt 1999 3.Rang
WKA WM in Hannover in Semikontakt 1999 5.Rang Saatsmeisterschaft der IAKSA in Semikontakt 1999 3.Rang Slovenien Open in Semikontakt 1999 3.Rang

Profikampf um den Profi WM Titel
nach WPKA-Regeln 2000 Vize-WM
Chech Open/ Prag 2000 3.Rang
Vienna Open in Semikontakt 2000 3.Rang
Österr. Meisterschaft in Semikontakt 2000 2.Rang Österr. Meisterschaft in Leichtkontakt 2000 1.Rang Slovenien Open in Semikontakt 2000 2.Rang
WKA WM in Louisville Kentucky USA in
Semikontakt 2000 WM
WKA WM in Prag in Leichtkontakt 2000 -

Disziplinen:

Wettkampf: Semikontakt, Leichtkontakt und Vollkontaktkickboxen Training: Boxen, Kickboxen mit Lowkick

Wie man in der Auflistung erkennen kann habe ich bis jetzt zumeist Semi- und Leichtkontaktkickboxen gekämpft. Diese Disziplinen erfordern am meisten Technik und Schnelligkeit. Mein Ziel war es immer in allem Disziplinen Weltspitze zu sein. Dies ist mir heuer in den USA in Semikontakt gelungen. Trotz guter Saison konnte ich bei der Leichtkontakt WM in Prag keine Spitzenplatzierung erreichen. In der ersten Runde konnte ich zwar einen Sieg gegen einen Schweden erringen, doch schied ich in der zweiten Runde nur knapp gegen einen Briten aus. Das Jahr 2000 war für mich sportlich gesehen ein voller Erfolg, ich schaffte den Durchbruch und wurde Nummer 1.

Meine sportlichen Ziele sind klar definiert: Zuerst werde ich alles daran setzten meinen Titel im Semikontakt zu verteidigen. Weiters möchte ich, wenn alles in Ordnung geht, um den Profi-WM-Titel im Vollkontakt kämpfen.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Haider
Lindenthalstraße 12, 4600 Wels
Tel.: 0699 102 73 264

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS