Morgen Donnerstag: PVÖ-Konsumentensprecher Fritz Koppe - PK um 10 Uhr!

Wien (SK) Am Freitag dieser Woche findet eine parlamentarische Enquete zum Thema "Lebensmittelpolitik" statt. Die Pensionistenverbände sind von diesen Beratungen ausgeschlossen. "Das ist eine Gesetzesverletzung", erklärt Karl Blecha, der Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs,
"die uns zwingt, unsere Vorschläge und Forderungen, angesichts der Beunruhigung der Senioren durch die Entscheidungsträger, über die Medien zu verkünden." ****

Deshalb findet morgen Donnerstag, 1. Februar 2001, eine Pressekonferenz mit Fritz Koppe, Konsumentensprecher des Pensionistenverbandes, statt. Koppe präsentiert die Forderung nach einer "Lebensmittelpolizei zum Schutz für gesunde Nahrung!". Es geht nicht nur um BSE und Hormone, sondern um eine umfassende Gefährdung des Konsumentenschutzes im Lebensmittelbereich. Neue Vorschläge sollen verhindern, dass die Vollziehung des Lebensmittelgesetzes an die Landwirtschaft ausgeliefert wird.

Zeit: Morgen Donnerstag, 1. Februar 2001, 10.00 Uhr
Ort: Haus der Älteren Generation, 9, Alserbachstraße 23, 4. Stock

Die VertreterInnen der Medien sind herzlichst eingeladen. (Schluss) wf/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK