Kettenpflicht auf den Gebirgsstraßen

Vor allem auf Nebenstrecken Schneefahrbahnen

St.Pölten (NLK) - Der Wettersturz war nicht so schlimm, wie vorausgesagt wurde. Im Gebirge wurde aber heute Morgen immerhin bis zu 10 Zentimeter Neuschnee registriert. Auf der B 20 über Annaberg und Josefsberg, auf der B 21 über den Ochsattel und das Gscheid und auf der B 23 über den Lahnsattel besteht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen wieder Kettenpflicht. Auf der B 71 über den Zellerrain ab Holzhüttenboden müssen sogar alle Fahrzeuge Ketten anlegen. Sonst waren die Autobahnen und Schnellstraßen trocken oder salznass, auch die Hauptstrecken der Bundes- und Landesstraßen. Nur in höheren Lagen im Alpenvorland sind auch Schneefahrbahnen möglich. Auf Nebenstrecken herrschten unterschiedliche Zustände: Während im Weinviertel und im Wiener Becken die Straßen überwiegend trocken waren, meldete man im Waldviertel, im Semmeringgebiet, am Wechsel und im Alpenvorland größtenteils Schneefahrbahnen. Die Temperaturen schwankten zwischen -5 und + 2 Grad.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005/12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK