ÖAMTC: Südosttangente nach Lkw-Unfall gesperrt

Umfangreiche Stauungen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Dienstag Nachmittag führte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale ein Lkw-Unfall auf der A 23, Wiener Südosttangente, Richtung Süden, kurz vor der Gürtelausfahrt, zu umfangreichen Stauungen. Da bei dem Unfall auch Diesel ausgeflossen war, mußte die A 23 längere Zeit gesperrt werden.

Im bereits einsetzenden Abendverkehr kam es laut ÖAMTC auf der A 23 sowie auf allen Zufahrten Richtung Süden zu ausgedehnten Stauungen. Auch Richtung Kagran führten schaulustige Autofahrer zu Verzögerungen. Die ÖAMTC-Informationszentrale konnte den zahlreichen Anrufern nur empfehlen, großräumig auszuweichen.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/La

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC