Rossmann bei atb "Einzigartiges Urlaubsland Österreich"

Magische 200 Milliardengrenze bei Umsätzen im Jahr 2000 überschritten

Wien (OTS) - Im Rahmen der internationalen Pressekonferenz zur atb (austrian travel business) hob Staatssekretärin für Tourismus und Freizeitwirtschaft Mares Rossmann die Bedeutung dieser größten Tourismusmesse in Österreich hervor. Ca. 1000 Aussteller präsentieren ihre Angebote ungefähr 850 Einkäufern aus ca. 60 Nationen auf über 8000 m² Fläche im Design Center Linz. Rossmann lobte folgende Stärken der Österreichischen Tourismuswirtschaft: die Kleinstrukturiertheit, die zwar im Marketingbereich teilweise Schwierigkeiten bereite, jedoch dem Gast ein familiäres Klima biete, die intakte Umwelt, besonders die Trinkwasserqualität unserer Seen, die Sicherheit, die zu einem zunehmenden Faktor werde und auch die flächendeckende medizinische Versorgung die in Österreich gewährleistet sei. Das Erfolgskonzept des österreichischen Tourismus liege im breiten Angebot der einzigartigen Wintersportmöglichkeiten, im Städte- und Kongreßtourismus, Wellness- und Gesundheitsbereich bis hin zu den Sommerangeboten Seen, Wandern, Radfahren und Events.

Im Jahr 2000 überschritten die Umsätze der Österreichischen Tourismuswirtschaft die "magische 200 Milliardengrenze" mit ca. 20 Mio. Gästen. "Dennoch gibt es kaum Massentourismus. In Österreich kann man individuell reisen und familiäres Klima genießen," so Rossmann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Dr. Esther Lajta,
Tel.: (01) 71100-2375
E-Mail: esther.lajta@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/OTS