Erster Teil der Gargellener Ersatzstraße fertig BILD

LSth Gorbach: Witterung begünstigte die Arbeiten

Bludenz (VLK) - Noch im Dezember konnte der erste, rund
500 Meter lange und 3,5 Meter breite Abschnitt der
Ersatzstraße nach Gargellen fertig gestellt werden. "Eine
Umfahrung im Falle eines Felssturzes ist damit provisorisch sichergestellt", berichtet Landesstatthalter Hubert Gorbach.
Die Übernahme der Ausbaukosten durch den Bund wolle er
nochmals mit dem Ministerium verhandeln. ****

Derzeit mündet die Ersatzstraße in einen Güterweg, der im Ernstfall provisorisch befahrbar ist. Vor Ort konnte sich der Landesstatthalter selbst davon überzeugen, dass wegen der ungünstigen Steigungsverhältnisse eine Fortführung der Ersatzstraße notwendig ist. Der Bund will diese aber nicht finanzieren, weshalb nun die weitere Vorgangsweise beraten
werde, so Gorbach. Er werde jedenfalls mit dem Ministerium in Verhandlung treten, um eine für alle Beteiligten sinnvolle
Lösung zu ermöglichen.

Der Ende August in Angriff genommene Ausbau des
Forstweges, hatte sich schwieriger gestaltet als erwartet,
weil der Untergrund nicht ausreichend tragfähig war. Mit Steinschlichtungen wurden die steilen Böschungen befestigt.
Durch die warme Witterung im Herbst begünstigt, konnten die Arbeiten am ersten Abschnitt der Ersatzstraße noch
rechtzeitig vor dem Wintereinbruch abgeschlossen werden.

Im Bereich des Mässtobels in Gargellen wird die
Gargellener Straße (B 192) von einem gewaltigen Felssturz
bedroht. Das Baulos führte von der Abzweigung im Bereich des ehemaligen Hotels Reutehorn bis zum Ausschlag Rüti. Die
Fortsetzung vom jetzigen Baulosende bis zur Anbindung an die
B 192 wird Gegenstand der Verhandlungen in Wien, schließt
Gorbach.
(ke/gw/dig/gasser,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL