Boom bei Reisen Richtung USA + 10 Prozent bei FTi Touristik Kalabrien - beliebtestes Mittelmeerdestination im Sommer 2001

Wien (OTS) - FTi Touristik, Marktführer bei Reisen Richtung USA, meldet einen Boom bei USA Reisen. Alexander Gessl: "Das Aufkommen hat sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 10 Prozent erhöht". Die Begründung dafür sieht der Chef des drittgrößten heimischen Reiseveranstalters in dem gesunkenen Dollarkurs. Besonders stark nachgefragt werden Florida und Kalifornien und bei den Reisearten Mietwagen und Motorhomes.

In die selbe Kerbe schlägt Ludwig Reisinger Chef vom American Express Reisebüro, auch Präsident von VISIT USA (Komitees zur Förderung des Tourismus und der Reiseaktivitäten in die USA). Reisinger: Die Steigerung bei USA-Reisen bei American Express beträgt über 10 Prozent. Die verstärkte Nachfrage nach Nordamerikareisen sieht Reisinger in der Entlastung des Dollarkurses, im erstarkten Euro und darin, dass es einen Nachholbedarf bei Reisen nach Nordamerika gibt, begründet.

Es ist zwar nicht damit zu rechen, dass die Katalogpreise in nächster Zeit günstiger werden, weil der Dollar vor Katalogproduktion mit Zielkäufen abgesichert wurde. FTi Touristik bietet jedoch einige Zuckerl für die Konsumenten, wie zB. bei Buchung eines Mietwagens das kostenlose upgrading in die nächsthöhere Mietwagen-Kategorie und Sparpreise bei Buchung von Disney Packages bis zum 31. Mai.

FTi Touristik: Kalabrien ist der Renner der Sommersaison FTi Touristik hat per Mitte Jänner 2001 bereits rund 40 Prozent des budgetierten Volumens für das Geschäftsjahr 2000/2001 (1.11.2000 bis 31.10.2001) gebucht. Sind es im Winter besonders die Karibikcharter die, so Alexander Gessl, zu annähernd 100 Prozent ausgebucht sind, so punktet FTi im Sommer 2001 neben der Karibik - es werden die Dominikanische Republik und Kuba exklusiv mit Lauda-air angeboten -mit seinen Mittelmeerprogrammen. Rhodos ist bereits zu 25 Prozent angebucht und die Türkei mit 20 Prozent. Zum Renner der Saison entwickelt sich Kalabrien (ab Wien mit Austrian Air Transport), das bereits mit über 30 Prozent angebucht ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse-Information: PR Plus Charlotte Ludwig
Telefon 01-914 17 44, 0664-160 77 89
e-mail: ludwig@prplus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS