ÖGB-Frauen: Neues Jahr, neue Frau

Sylvia Ledwinka ist neue Sekretärin der Frauenabteilung

Wien (ÖGB). Seit heute, Dienstag, ist Sylvia Ledwinka neue Frauensekretärin im ÖGB. Sie löst in dieser Funktion Bettina Agathonos-Mähr ab. Ledwinka sieht ihre Schwerpunkte im Kampf um die Beseitigung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern und in einer Stärkung der Eigenständigkeit von berufstätigen Frauen etwa beim Thema Karenzgeld.++++

Im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Sektion Sozialversicherung der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) war Ledwinka vor allem für die weiblichen Mitglieder zuständig. Zu ihren Erfolgen zählen unter anderem die Verankerung der Chancengleichheit im Kollektivvertrag und die Anhebung des Frauenanteils in den Gremien der Sektion Sozialversicherung. Trotz einer grundsätzlich positiven Bilanz weiß die 38-Jährige gebürtige Wienerin, dass es im Kampf um die Gleichstellung der Geschlechter noch vieles zu tun gibt. Für ihre berufliche Zukunft hat sich Ledwinka deshalb ambitionierte Ziele gesteckt: "Frauen müssen für Einkommensverhandlungen und Konfliktsituationen 'fit' gemacht werden. Nur so können die gerade wieder ansteigenden Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern beseitigt werden. Auf diesem schwierigen Weg werden wir die Frauen begleiten und unterstützen." (hk)

ÖGB, 2. Jänner 2001
Nr. 001

"Offenlegung gemäß Mediengesetz, §25
Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes GmbH, 1230 Wien, Altmannsdorfer Straße 154-156.
Unternehmensgegenstand: Herstellung und Verbreitung literarischer Werke aller Art, Ausübung des Gewerbes der Drucker, Datenverarbeitung für Dritte.
Geschäftsführung: Fritz Fadler, Johannes Richarz
Einziger Gesellschafter: Österreichischer Gewerkschaftsbund. Beteiligungen: PONTES Beteiligungs-AG
Sitz: Wien
Betriebsgegenstand: Herstellung und Verbreitung sowie der Verlag literarischer Werke aller Art, insbesondere von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften, Kunstblättern, Lehrmitteln und Buchkalendern; die Ausübung des Gewerbes der Drucker sowie des grafischen und diesem verwandten Gewerbe; Einbringung von Dienstleistungen im grafischen Gewerbe sowie in der Informationstechnik, der Handel mit dem Betriebsgegenstand dienenden Waren.
Die Blattlinie entspricht jenen Grundsätzen, die in den Statuten und der Geschäftsordnung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (Fassung gemäß Beschluss durch den 14. Bundeskongress des ÖGB) fest gehalten sind."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heidemarie Kargl
Tel. (01) 534 44/480
Fax.: (01) 533 52 93
e-mail: presse@oegb.or.at
hompage: www.oegb.at

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB