Bures zu FPÖ: Peinliches Schauspiel des FPÖ-Altparteiobmanns

Wien (SK) Als "peinliches Schauspiel" bezeichnete SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures die heutige Pressekonferenz von FPÖ-Klubobmann Westenthaler und FPÖ-Altparteiobmann Haider. Haider hatte die FPÖ als das "soziale Gewissen der Koalition" bezeichnet und sich unter anderem gegen Ambulanzgebühren ausgesprochen. Dazu bemerkte Bures gegenüber dem SPÖ-Pressedienst:
"Die FPÖ hat im Parlament für die Einführung von Ambulanzgebühren gestimmt. Die FPÖ hat auch dafür gestimmt, dass Arbeitnehmer und Pensionisten, Kranke und Unfallrentner die Hauptlast der Budgetkonsolidierung tragen müssen und dass Privatstiftungen etwa von Herrn Prinzhorn beinahe ungeschoren davon kommen." **** (Schluss) wf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK