Heinz nimmt Gespräche über den Erwerb einer führenden europäischen Nahrungsmittelfirma auf / Das niederländische Unternehmen CSM Foods ist Marktführer bei Suppen, Aufstrichen, Saucen und Energiegetränken

Pittsburgh (ots-PRNewswire) - Die H. J. Heinz Company (NYSE:
HNZ) gab am 20.12.2000 bekannt, dass sie Gespräche über den Erwerb der CSM Food Division von CSM Nederland NV aus Diemen bei Amsterdam aufgenommen hat. Die Gespräche befinden sich in einem Stadium, in dem davon ausgegangen wird, dass es zu einer Vereinbarung kommen und die Transaktion im Frühjahr 2001 abgeschlossen sein wird.

Die CSM Food Division ist eine bedeutende Nahrungsmittelfirma in den Benelux-Ländern (Belgien, Niederlande, Luxemburg). Die Marken der Firma sind auf ihren Märkten die Nummer eins oder die Nummer zwei. Zu den Produkten von CSM gehören die Marke Honig für Suppen, Saucen und Nudelgerichte, die einen Umsatz von US$100 Millionen ausmacht, die in Gläsern angebotenen Gemüse der Marke Hak und die Sportgetränke und Energiesäfte der Marke KDR (Koninklijke De Ruijter). Außerdem vermarktet CSM unter der Marke KDR Aufstriche, die als traditionelle Beigaben für Frühstücksbrote und Toasts sehr beliebt sind.

Die CSM-Produkte werden nicht nur im Einzelhandel in Supermärkten und Geschäften verkauft, sondern auch an Kunden, die einen Außer-Haus-Service betreiben. Die Übernahme würde den Umsatz von Heinz in diesem Bereich in den Benelux-Ländern verdoppeln.

"Die Suppen, Saucen und Nudelgerichte der Marken von CSM, die als Trocken-, Kühl- und Konzentratprodukte angeboten werden, werden unsere internationalen Marken für Dosensuppen und Nudelgerichte perfekt ergänzen. Das CSM-Sortiment wird in unser Meal and Snack Solutions-Geschäft integriert, das weltweit in den beiden Jahren seit dem Geschäftsjahr 1998 eine jährliche Wachstumsrate von 5 Prozent aufwies und von dem erwartet wird, dass sein Wachstum in diesem Jahr den zweistelligen Bereich erreicht. Die Übernahme wird uns zur zweitgrößten Nahrungsmittelfirma in den Benelux-Ländern machen, wo die Marken Honig, Hak und KDR die Favoriten der Verbraucher sind. Sie wird unseren Produktmix auf das Segment der Trockensuppen erweitern und gleichzeitig unseren Umsatz in Nordeuropa erhöhen," bemerkte William R. Johnson, Chairman, President und CEO von Heinz. "Außerdem werden wir mit den Sportgetränken der Marke KDR in diesen schnell wachsenden Getränkemarkt einsteigen können."

Heinz betreibt derzeit sein europäisches Hauptwerk für Zutaten in Elst in den Niederlanden. Das Unternehmen ist seit 1958, als Heinz eine lokale Lebensmittel verarbeitende Firma erwarb, ein führender Lebensmittelhersteller in den Niederlanden.

Weitere Einzelheiten und Bedingungen der Übernahmegespräche wurden nicht veröffentlicht. Die Vereinbarung wird unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die entsprechenden Regulierungsstellen der Europäischen Union stehen.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsbezogene Aussagen über die zukünftige Performance von Heinz. Diese zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den Ansichten und Annahmen des Managements und beinhalten Risiken, Unwägbarkeiten und weitere wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderen der Umsatz, die Erträge und das Volumenwachstum, das Wettbewerbsumfeld, die Produktionskosten, die Branchenbedingungen, die Realisierung von Programmen zur Kosteneinsparung, der Erfolg bei Übernahmen, einschließlich der Integration der übernommenen Firmen, neue Produkt-und Verpackungsinnovationen sowie weitere Faktoren, die im Abschnitt "Cautionary Statement Relevant to Forward-Looking Information" im Formular 10-K der Firma für das Geschäftsjahr beschrieben sind, das am 3. Mai 2000 endete, und die von Zeit zu Zeit in den nachfolgenden Firmenunterlagen bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) aktualisiert werden.

Firmenprofil von Heinz

Der Umsatz der H. J. Heinz Company beträgt über 9 Milliarden US-Dollar. Die Firma gehört damit zu den weltführenden Vermarktern von Markennahrungsmitteln für die Verbraucher in der ganzen Welt, ob in Supermärkten, Restaurants oder in sonstigen Gaststätten. 50 Tochtergesellschaften bieten in gut 200 Ländern mehr als 20 Power-Marken, darunter die Marke Heinz, die einen Jahresumsatz von fast $3 Milliarden erzielt. Zu den berühmten Marken der Firma gehören Heinz, StarKist, Ore-Ida, 9-Lives, Wattie's, Plasmon, Farley's, Smart Ones, The Budget Gourmet, Bagel Bites, John West, Petit Navire, Kibbles 'n Bits, Pounce, Pup-Peroni, Orlando, ABC, Olivine, Juran und Pudliszki. Heinz nutzt auch die berühmten Marken Weight Watchers, Boston Market und Linda McCartney in Lizenz.

ots Originaltext: H. J. Heinz Company
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Europäische Medienvertreter:
Nigel Dickie, Tel.: +44-207-298-6525,
Medienvertreter allgemein:
Ted Smyth, SVP-Corp. & Govt. Affairs, Tel.: +1-412-456-5780,
Debbie Foster, Director-Corp. Comm., Tel.: +1412-456-5778
Jack Kennedy, GM-Strategic Comm., Tel.: +1-412-456-5923
Investoren:
Jack Runkel, VP-Investor Relations, Tel.: +1-412-456-6034

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/575757.html oder
Fax: +1-800-758-5804, Durchwahl 575757

Website: http://www.heinz.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE