Karl Welunschek übernimmt die künstlerische Leitung des Rabenhof.THEATERs

Wien (OTS) - Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung um 14 Uhr ist es definitiv: Karl Welunschek bespielt das Rabenhof.THEATER. Der Kaufvertrag wurde zwischen dem Verein der Freunde und Förderer des Rabenhof.Theaters und dem Theater in der Josefstadt geschlossen und regelt die Übernahme des Theaters ab 28. Dezember 2000.

Mit dieser harmonischen Übergabe haben sich die Bemühungen des 3. Wiener Gemeindebezirkes, insbesondere von Bezirksvorsteher Erich Hohenberger, ÖVP-Klubobmann Dr. Georg Schüller und Kulturgemeinderat Ernst Woller gelohnt, eine der wenigen Spielstätten im 3. Bezirk, noch dazu eine mitten im Gemeindebau, lebendig zu erhalten.

Karl Welunschek wurde in einer Abstimmung von Vertretern aller Fraktionen der Kulturkommission der Bezirksvertretung Landstraße einstimmig als künstlerischer Leiter für das Rabenhof.THEATER gewünscht. Damit steht der Überweisung des ersten Teils der Starthilfe, die Bezirksvorsteher Erich Hohenberger durch gute Geschäftsführung zur Verfügung stellen kann, nichts mehr im Wege.

Rabenhof.THEATER als pulsierende kulturelle Plattform

Karl Welunschek ist die Leitung des Rabenhof.THEATERs geradezu auf den Leib geschneidert: " Ich habe immer an den Rabenhof geglaubt. Mich hat einfach diese Herausforderung gereizt, Theater im Gemeindebau zu machen. Ich bin ja ein Arbeiterkind.

Das heißt aber nicht Bezirkstheater. Im Gegenteil, verschiedene Publikumsebenen sollen sich durchmischen, einander berühren, neugierig aufeinander werden, sich kennenlernen. Das beinhaltet eine enorme Dynamik und eine große Lebendigkeit."

Die Vorbereitungen für die Programmgestaltung laufen auf Hochtouren: Bereits Mitte Jänner soll der Spielplan vorgestellt werden, der Stücke von H.C. Artmann, Werner Schwab, Nestroy etc. beinhaltet.

Auftakt mit Silvesterfest

Die erste Veranstaltung findet bereits zu Silvester statt. In der "Galanacht der Amateure" mit Profi-Überraschungsgästen wird zu einem Showprogramm mit freier Konsumation geladen (Abendkassa: ATS 350,-Vorverkauf: ATS 300,-), für Kinder ist bei freiem Eintritt mit einem eigenen Programm gesorgt. Einlaß: 19 Uhr, Beginn: 20Uhr.

Alle Medienvertreter sind zum Silvesterevent herzlich eingeladen. Einladungen zum Pressegespräch Mitte Jänner ergehen demnächst.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Maria Ortmayr
Tel.: 0664/ 544 6552

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS