180.000 sahen Picasso im Bank Austria Kunstforum

Auch während der kommenden Feiertage geöffnet

Wien (OTS) - Innerhalb von 105 Tagen besuchten bereits 180.000 Menschen die Ausstellung "Picasso - Figur & Poträt, Hauptwerke aus der Sammlung Bernard Picasso" im Bank Austria Kunstforum. Die Picasso-Ausstellung ist damit einer der best besuchten Ausstellungen des Wiener Ausstellungsherbstes und nach Cézanne die zweit erfolgreichste im Ausstellungsjahr des Hauses auf der Wiener Freyung. Gezeigt werden 103 der Öffentlichkeit bisher selten präsentierte Arbeiten aus dem Nachlaß des spanischen Meisters. Die Schau ist nur noch bis 7. Jänner 2001 täglich zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr, am Mittwoch zwischen 10.00 Uhr und 21.00 Uhr zu sehen.

Während der Feiertage geöffnet.

Das Bank Austria Kunstforum hält auch während der Feiertage geöffnet. Mit folgenden Ausnahmen: am 24.12.200 ist das Bank Austria Kunstforum geschlossen; am 31.12.2000 ist bis 14.00 Uhr, am 01.01.2001 ab 14.00 Uhr geöffnet. Öffentliche Führungen werden immer am Mittwoch um 18.30 Uhr, am Samstag um 16.30 Uhr und am Sonntag um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr angeboten.

Vortrag eines Picasso-Experten

Am 20.12.2000 bringt das Institut Francais aus Anlaß der französischen EU-Ratspräsidentschaft den internationalen Picasso-Experten und ehemaligen Leiter des Museums für Moderne Kunst im Centre Georges Pompidou zu einem Vortrag zum Thema "Picasso als Sculpteur" nach Wien.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Lamprecht
Bank Austria Kunstforum
Freyung 8, 1010 Wien
Tel.: 0664/132 50 71

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS