SPÖ-Bauer präsentiert Jiu-Jitsu-Leistungsbilanz 2000

Wien (SK) Die Leistungsbilanz 2000 im österreichischen Jiu-Jitsu-Sport präsentierte heute Montag der Präsident des Jiu-Jitsu-Verbandes Österreich, SPÖ-Nationalrat Hannes Bauer. Besondere Erwähnung verdienten dabei die internationalen Wettkampferfolge der österreichischen Jiu-Jitsu-Kämpferinnen und Kämpfer bei der WM 2000 in Kopenhagen: Ein Weltmeistertitel für Gerhard Ableidinger, zwei Vize-Weltmeistertitel im Duo-Mix für Marion Tremel und Daniel Hoffmann und ein dritter Platz für Petra Gasselich. Dies sei ein beachtlicher Erfolg für Österreich, führte Bauer aus. ****

Der Jiu-Jitsu-Verband Österreich (JJVÖ) repräsentiert derzeit 66 Vereine. Auf organisatorischer Ebene sind im Jahr 2000 eine Reihe von Vorarbeiten erfolgt, um die endgültige Anerkennung des JJVÖ als die Repräsentanz im österreichischen Jiu-Jitsu-Sport durch die Bundessportorganisation vorzubereiten. Bauer wies auf die langen Diskussionen in diesem Bereich im Vorfeld hin, die eine Schwächung für diesen Sport dargestellt hätten.

Besonders Augenmerk soll auch 2001 wieder auf eine kontinuierliche Nachwuchs- und Ausbauarbeit gelegt werden; auch der Spitzenleistungsbereich im Jiu-Jitsu wird weiterhin seinen ihm zustehenden Platz haben.

Als nächstes wichtiges Ereignis im Jiu-Jitsu-Sport 2001 bezeichnete Bauer die Teilnahme des österreichischen Kaders an den World Games in Akita/Japan im August 2001; aufgrund der bei der WM 2000 gezeigten hervorragenden Leistungen sieht der JJVÖ den World Games 2001 mit großer Erwartung entgegen, so Bauer. (Schluss) ml/mp/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK