RED ZAC/Funkberater beteiligt sich an RUEFACH Österreich

RUEFACH Nun zu 100% in österreichischer Hand

Wien (OTS) - RED ZAC/Funkberaterring erwirbt die bisher in
deutschem Besitz befindlichen Kapitalanteile an RUEFACH Österreich. Diese österreichische Lösung sichert die klein- und mittelständische Struktur. Die neu gebildete Gruppe rückt nicht nur an die erste Stelle der Einkaufskooperationen im Elektrohandel, sondern wird nach Saturn/ Mediamarkt zur Nummer zwei im österreichischen Elektrohandel.

Mit der Beteiligung an der RUEFACH Österreich Gruppe durch den Funkberaterring entsteht die größte Einkaufskooperation im heimischen Elekt-rohandel und der zweitgrößte Elektrohändler Österreichs. Die neue Gruppe wird mit 449 Partnern einen Außenumsatz von rund 7,4 Mrd ATS inkl. Service, Werkstatt, Elektroinstallations-gewerbe erwirtschaften. Der reine Handelsumsatz beläuft sich auf 4,4 Mrd ATS.

Der Marktanteil steigt auf ca. 17%. Als Marktführer im Bereich der Einkaufskooperationen umfasst die neue Konstruktion 544 Outlets mit einer Verkaufsfläche von 107.000 m2. Beschäftigt werden 4.150 Mitarbeiter in allen Bereichen.

Bei dieser Akquisition geht es nicht um den Außenauftritt, sondern um die nachhaltige Sicherung der mittelständischen Handels-und Gewerbestruktur im österreichischen Elektrohandel", erklärt Christian Lefkowits, Vorstands-obmann des Funkberaterringes. Die Nutzung von Synergien, ein größeres Einkaufsvolumen und die Bündelung der gemeinsamen Stärken stehen zur Förderung der Mitglieder im Mittelpunkt: Vor allem der Informationsbereich - es wird tages-aktuell elektronisch an die Mitglieder berichtet -Werbung/Marketing, Betriebsberatung und Weiterbildung/Seminare sind tragende Assets.

Nahversorgung und Service

Trotz günstiger und mit dem Mitbewerb problemlos vergleichbarer Verkaufspreise legt die von Einzelhändlern getragene Kooperation großen Wert auf Beratung und Dienstleistungen. Besonders stark vertreten ist diese Kooperation in den Bundesländern, wo die Outlets Nahversorgercharakter haben.

"Beide Kooperationen bleiben nach außen eigenständig bestehen und werden weiterhin unter den bestens eingeführten Marken RED ZAC, RUEFACH, Master's bzw. unter den jeweiligen Eigentümernamen geführt", erklärt Kurt Weiss, Geschäftsführer des Funkberaterringes.

"Der Zusammenschluss ist für beide Unternehmen eine ideale Lösung. Beide Kooperationen ergänzen einander vorbildlich: RED ZAC hat seinen Schwerpunkt im Handel mit Unterhaltungselektronik, Haushaltstechnik und Telekommunikations-Produkten. RUEFACH hingegen verfügt vor allem im Elektroinstallations-Gewerbe über besondere Stärken", betont Friedrich Sobol, Geschäftsführer der RUEFACH, der auch nach der Übernahme für die Geschicke der RUEFACH verantwortlich zeichnet.

Kooperation mit 100%iger Kapitalübernahme

Die RUEFACH Ges.m.b.H. fungiert als Komplementär der österreichischen RUEFACH Ges.m.b.H & Co KG und war bis dato als 100% Tochter der deutschen RUEFACH GmbH in deutschem Besitz. Die heimische Funkberaterring Fernseh-, Radio- und Elektro-handelsverband reg. Gen.m.b.H. übernimmt nunmehr das Kapital des Komplementärs zu 100%.

RED ZAC/Funkberater

Der Funkberaterring - ein Zusammenschluss von 213 Elektrohändlern - wurde 1970 gegründet und betreibt 280 Outlets mit einer Gesamtverkaufsfläche von 65.000 m2. Das Ziel des Unternehmens ist die nachhaltige Förderung der Mitgliederbetriebe durch gemeinsamen Einkauf, gemeinsame Logistik, Betriebs- und Marketingberatung sowie Werbung.

"So what?" says RED ZAC

Um die Position der Mitglieder am österreichischen Elektromarkt auszubauen und sich gegenüber der starken Konkurrenz der großen Fachmärkte zu behaupten, wurde 1997 die aggressive, trendige und aufmerksamkeitsstarke Marke "RED ZAC" mit großem Erfolg gelauncht. Und brachte neue junge - besonders an neuen Medien interessierte -Käuferschichten.

Das RED ZAC-Konzept bietet den Partnern neben der starken Marke auch eine Reihe weiterer Assets: Marketing und die dazugehörigen Werbemaßnahmen wie Kundenbindungsprogramme, Direct Mails, Dekomaterial, Merchandising etc.

Der Umsatz im Geschäftsjahr 1999/2000 (1. April bis 31. März) betrug 4,9 Mrd ATS (1998/1999: 4,5 Mrd ATS). 40% entfallen auf den Verkauf von Unterhaltungselektronik, 25% auf Haushalts-technik, 9% auf Telekommunikation und 26% auf Sonstiges wie Service, Installationen etc. Immer stärker im Kommen sind die Bereiche Telekommunikation, Multimedia und PCs inkl. Peripherie.

Die Einkaufskooperation für Rundfunk- und Elektro-Fachgeschäfte hat 236 Mitglieder mit 264 Outlets und einer Gesamtverkaufsfläche von 42.000 m2. 21 Mitglieder haben sich zur Marketing- und Werbelinie "Master's" zusammengeschlossen, die anderen firmieren jeweils unter ihrem eigenen Namen. Der Umsatz der Kooperation betrug im Geschäftsjahr 1999/2000 (1. Oktober bis 30. September) 2,5 Mrd ATS. 11% davon entfallen auf den Verkauf von Unterhaltungselektronik, 14% auf Haushaltstechnik, 5% auf "Neue" Sortimente wie Telekommunikation und Multimedia/PC sowie 70% auf den Bereich der Elektroinstallation.

RUEFACH verfolgt das Ziel, die Position der mittelständischen Elektrofachhandel- und Gewerbebetriebe zu stärken und für die Zukunft auszubauen. Das bedeutet in erster Linie: Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und Verbesserung der Rendite der Unternehmen. Zur Erreichung dieser Ziele bietet RUEFACH auf Basis einer erfolgsorientierten und seriösen Partnerschaft vielfältige Unterstützung und Konzepte. Ein Beispiel ist die Insta-Systempartnerschaft - eine Plattform für das Installationsgewerbe - die mit gemeinsamen Warenmanagement sowie Marketing/Werbung eine massive Ertragssteigerung für die Partner bringt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dorothea Menedetter/Sabine Essl
Menedetter PR
Tel.: 01/533 23 80

Kurt Weiss, Geschäftsführer
Red Zac/Funkberater
Tel.: 02236/47 1 40

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS