ARBÖ: Winter feiert Einstand mit Schnee und Eisregen

Wien (ARBÖ) - Einen standesgemäßen Einstand feierte heute morgen der Winter. Vor allem in Tirol, Salzburg und der Obersteiermark sorgte dichter Schneefall für erhebliche Behinderungen auf einigen höhergelegenen Bergstraßen, berichtet der ARBÖ. Aber auch Eisregen machte den Autofahrern zu schaffen.

Einige Zentimeter Neuschnee sorgten über die Arlbergpaßstraße für winterliche Fahrverhältnisse. Lkw-Lenker mußten über die B197, Arlberg Bundesstraße, zwischen Sankt Anton und der Paßhöhe, Ketten anlegen. Die Montage zu den Schneeketten blieb auch den Lkw-Fahrern auf der B99, Katschberg Bundesstraße, über den Katschberg nicht erspart. Ihre Kollegen, die die B164, Hochkönig Bundesstraße., über den Dientner Sattel benutzten, holten sich ebenfalls klamme Finger beim Anlegen der Ketten.

Auch in der Obersteiermark sorgte Frau Holle für den langersehnten Schnee. Vor allem auf der B320, Ennstal Bundesstraße im gesamten Verlauf und der A9, Pyhrnautobahn, zwischen dem Bosrucktunnel und Tregelwang sorgte dichter Schneefall für erhebliche Sichtbehinderungen. Durch den raschen Einsatz der Straßenmeisterei und den relativ hohen Temperaturen konnten die betroffen Straßen von der Schneedecke rasch befreit werden. Gefrierender Regen sorgte im Großraum Mariazell für spiegelglatte Fahrbahnen. Trotz des raschen Einsatzes der Straßenmeisterei kam es auf der "Eisbahn" zu zahlreichen Ausrutschern, die zum Großteil glimpflich verliefen, berichtet der ARBÖ.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider, Sabine
Theinschnack

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR