EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ EC3 - E-Commerce Competence Center

Eine Initiative von Universitätsinstituten, Unternehmen und der öffentlichen Hand zur Förderung industrieller Technologiecluster für die Verbreiterung der Wissensbasis im Bereich der elektronischen Geschäftsabwicklung

Wien (OTS) - Zeit: Freitag, 1. Dezember 2000 , 10.00 Uhr
Ort: Österreichische Computergesellschaft (OCG),
1010 Wien, Wollzeile 1-3

Schlagworte: E-Commerce, M-Commerce, Technologiecluster, Forschung & Entwicklung, Klein- und Mittelbetriebe, Wirtschaftsstandort Österreich

Das Electronic Commerce Competence Center EC3 (http://www.ec3.at) stellt sich als interdisziplinäres Forschungszentrum die Aufgabe, einen Nucleus für österreichische Unternehmungen und Universitäten zu bilden um diese bei der Entwicklung und Anwendung von EC-Lösungen, der Aus- und Weiterbildung sowie der internen Organisation zu unterstützen. Das Kompetenzzentrum setzt sich das Ziel, Österreich in dieser Entwicklung erfolgreich zu positionieren.

Das EC3 ist eine Initiative von vier Universitäts-Instituten (Abt. Wirtschaftsinformatik - WU Wien, Institut für Softwaretechnik - TU Wien, Institut für Informationssysteme, Datenbanken und Artificial Intelligence - TU Wien, Institut für Statistik und Decision Support Systems - Uni Wien) und vorab acht Unternehmen (apc, CA-IB, co-merce, Hewlett&Packard, max.mobil, Oracle, Siemens und Tiscover), sowie der öffentlichen Hand in Form des BM für Wirtschaft und Arbeit und der Stadt Wien.

Nach einem positiven Reviewverfahren wurde das Kompetenzzentrum vom BM für Wirtschaft und Arbeit für einen vorläufigen Zeitraum von 8 Monaten genehmigt. Die Fortführung des Kompetenzzentrums auf eine Dauer von vier Jahren hängt von der Finanzierung durch das Ministerium ab, ist aber sehr wahrscheinlich.

Aufgrund des enormen Wissensbedarfes im Bereich E-Commerce wurden die ersten Projekte von den Mitgliederfirmen bereits vor der offiziellen Genehmigung durch das Ministerium vorfinanziert, sodass schon jetzt bei der Eröffnungs-Pressekonferenz die ersten Ergebnisse der Forschungstätigkeiten in Form einer topaktuellen KMU-Studie präsentiert werden können.

Bei der Pressekonferenz sprechen:

Eröffnung: Herr Univ. Prof. Dr. A Min Tjoa - Öst. Computergesellschaft (OCG)

Frau Finanzstadträtin Mag. Brigitte Ederer - Stadt Wien
Herr Dr. Peter Kowalski - Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Herr Univ. Prof. DI Dr. Hannes Werthner - Obmann EC3
Herr Dr. Georg Pölzl - Geschäftsführung max.mobil.

Präsentation: "Internetnutzung und E-Commerce Aktivitäten Öst. Klein- und Mittelbetriebe
Frau MMag. Claudia Danzinger - Projektleitung EC3

Bei der Pressekonferenz ebenfalls anwesend sind die Leiter der einzelnen Universitätsinstitute und Vertreter der Partnerunternehmen aus der Wirtschaft

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldungen:
Agentur cmk, Herr Christian Czaak,
Tel. 01/5326136-11DW
Mail: christian.czaak@cmk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS