NÖ-Sportehrenzeichen 2000

Prokop: Gewaltiges sozial-, gesundheits- und wirtschaftspolitisches Kapital

Langenlois (NLK) - Da auch niederösterreichische Sportler unter
den Opfern des Unglücks am Kitzsteinhorn waren, begann die heutige Überreichung der NÖ-Sportehrenzeichen 2000 in Langenlois mit einer Trauerminute. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop betonte dabei, die Ehrung der besten Sportler und Funktionäre um den Landesfeiertag sei nicht Belohnung für kurzfristige Erfolge, sondern Dank und Anerkennung für sportliche Vorbilder, zu denen die Jugend aufschaue, sowie für Funktionäre, die den Sport unabhängig von Höhen und Tiefen aufrecht erhalten. Das Goldene Ehrenzeichen gibt es nur einmal im Leben. Bei den Aktiven wurde es heuer u.a. an Karina Gansch, Weltmeisterin 1998, sowie an Werner Schlager und Michaela Dorfmeister, bei den Funktionären u.a. an Marianne Höbarth, über 50 Jahre beim ÖTB St. Pölten, verliehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
02742/200/2175
ß

(Forts. mögl.)

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK