Branchenleader im Baustoffhandel Quester übernimmt Bauprofi Stadlbauer

Kernkompetenzen im Baustoffbereich werden ausgebaut

Wien (OTS) - Am 14. November hat die Quester Baustoffhandel GmbH
100 Prozent der Baubedarfszentrum Stadlbauer AG erworben. Quester ist mit 19 Standorten in Süd- und Ostösterreich tätig und hat 1999 einen Umsatz von ATS 2,6 Milliarden erwirtschaftet. Damit ist Quester die Nummer 1 im Österreichischen Baustoffhandel. Für das Jahr 2000 rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Umsatzplus. Mit der Übernahme von Stadlbauer expandiert Quester in Bundesländer mit einem großen Wachstumspotential im Baustoffsektor und kann seine Position am gesamten Österreichischen Markt deutlich ausbauen.***

Marktpotentiale und Synergieeffekte durch Übernahme

"Wir kennen die Vorzüge und Potentiale der Stadlbauer AG sehr genau", erläutert Hannes Quester. Hannes Quester und sein Cousin Alexander, beide Enkel des Unternehmensgründers Fritz Quester und seit Jahren im Unternehmen tätig, sind seit Oktober 2000 in der Geschäftsführung des traditionsreichen Familienunternehmens Quester. Gemeinsam sind sie auch für den Ausbau der neu übernommen Standorte verantwortlich. Als Gründe für das Engagement von Quester nennt Hannes Quester das große Marktpotential und die gute Lage der Standorte. Darüber hinaus ergeben sich in Bereichen wie Einkauf und Vertrieb deutliche Synergieeffekte.

Stadlbauer hat 1999 an sechs Standorten einen Umsatz von ATS 1,4 Milliarden erwirtschaft. "Mit dieser Übernahme wollen wir unsere Präsenz in aufstrebenden Märkten wie Oberösterreich verstärken", erläutert Alexander Quester. Wichtigstes Ziel in der ersten Phase nach der Übernahme wird die Konsolidierung der Stadlbauer Standorte sein.

Markenname Stadlbauer bleibt

Stadlbauer ist vor allem im Handel mit Baustoffen, Bauelementen und Fliesen aktiv und damit eine ideale Ergänzung für den führenden Baustoffhändler Quester. "Mit den neuen Standorten werden wir in unseren Kernkompetenzen noch stärker auftreten können", sagt Alexander Quester. Die Stadlbauer AG wird als eigenes Unternehmen erhalten bleiben, wodurch auch die Kontinuität in den guten Kundenbeziehungen gewahrt wird. Quester ist ein Partner der hagebau Gruppe, der auch der Baustoffhandel C. Bergmann angehört. C. Bergmann hatte bereits Anfang Oktober 2000 die Stadlbauer Standorte übernommen, konzentriert sich jetzt aber wieder auf seinen Kernmarkt in Oberösterreich. Einer künftigen Zusammenarbeit mit Bergmann sieht man bei Quester mit Optimismus entgegen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Quester
Tel: (01) 360 40 DW 222, 0664 600 40 103
e-mail: aquester@quester.at
Hannes Quester
Tel: (01) 360 40 DW 201, 0664 600 40 104,
e-mail: hannes@quester.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS