Reminyl (mit dem Wirkstoff Galantamin) in Österreich auf dem Markt - Galantamine: Zweifacher Wirkmechanismus bestätigt

Wien (OTS) - Reminyl, das den von Sanochemia Pharmazeutika AG entwickelten Wirkstoff Galantamin enthält, ist seit dem 1. November auf dem österreichischen Markt erhältlich. Das neue Präparat gegen die Alzheimer sche Krankheit wird in diesen Tagen in Österreich der Fachwelt vorgestellt. Dies gab der Partner der Sanochemia, die Janssen-Cilag in einer Aussendung bekannt.

"Erstmals ist es in der Therapie der Alzheimer Demenz gelungen, ein Präparat zu entwickeln, daß als einziges einen klinisch umfassend dokumentierten zweifachen Wirkmechanismus aufweist" so Janssen Cilag in seiner Aussendung an die behandelnden Ärzte. Mit günstigen Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf ist dieses Medikament somit der erste Acetyl- cholinesterase-Hemmer der 2. Generation und wird deshalb zum führenden Medikament im Kampf gegen die Alzheimer sche Krankheit werden.

In Österreich sind derzeit rund 100.000 Menschen an Alzheimer erkrankt, eine Krankheit die als tödliche "Seuche des 21. Jahrhunderts" bezeichnet wird. Weltweit leiden an dieser fortschreitenden Demenz je nach Schätzungen zwischen elf und 22 Millionen Patienten. Die WHO schätzt auf 30 Millionen Alzheimer Patienten bis zum Jahr 2010 weltweit.

Der Wirkstoff Galantamine wurde erstmalig in Österreich unter dem Namen Nivalin für eine Alzheimer Indikation zugelassen. "Somit zeigt sich, daß Sanochemia mit dem Einstieg in die Synthese hochqualifizierter Wirkstoffe den richtigen Weg geht" so der Aufsichtsrat der Sanochemia Dr. Werner Frantsits. Sanochemia ist der exklusive Lieferant für das synthetische Galantamine und hält das weltweite Patent zur industriellen Synthese bis 2014.

Dualer Wirkmechanismus des Galantamin

- Die Hemmung der Acetylcholinesterase blockiert den Abbau des Acetylcholin und erhält damit die Gedächtsnisfunktionen über 1 Jahr stabil

- Die neuartige allosterische nicotinerge Modulation führt zu einer Hochregulation des Nicotin-Rezeptors und in der Folge zur einem verzögerten Absterben der Nervenzellen.

Sanochemia Pharmazeutika AG ist ein österreichisches, forschungsorientiertes Pharma-Unternehmen aus Wien und seit Mai 1999 am Neuen Markt in Frankfurt gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung und Herstellung von Therapeutika für Indikationsgebiete des Zentralen Nervensystems

In weiteren Geschäftsbereichen vertreibt Sanochemia auch Diagnostika und hat im Vorjahr die Kontrollmehrheit an der deutschen Goldham GmbH erworben. Im November 2000 hat Sanochemia Ihre Anteile von 50 auf 75 % aufgestockt. Mit dieser Aquisition schafft sich Sanochemia Verkaufspräsenz und Vertriebsstrukturen für seine Produkte in Deutschland. Durch Synergieeffekte können verstärkt Marketingaktivitäten in den zentral- und osteuropäischen Zielmärkten bzw. gemeinsame Forschungsprojekte für neue diagnostische Präparate im Bereich ZNS betrieben werden

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sanochemia Pharmazeutika AG
Margarita Hoch
Tel.: 0043-1-319-1456-35
Fax: 0043-1-319-1456-44
e-mail: m.hoch@sanochemia.at
http://www.sanochemia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS