Wirtschaftsbund einstimmig für Kammerreform

Beitragssenkung um 2,1 Mrd - Eintragungsgebühr soll bereits im Jahr 2001 fallen

Wien, 12. November 2000 (ÖWB) - Das Gesamtbeitragsvolumen der Mitglieder der Wirtschaftskammern soll um 2,1 Milliarden Schilling, das entspricht 30 Prozent, gesenkt werden, die Eintragungsgebühr soll fallen. Bei seiner Herbstklausur in Faak hat der Österreichische Wirtschaftsbund einstimmig eine umfassende Reform der Kammerorganisation im Sinne einer schlanken und schlagkräftigen Interessenvertretung für die Mitglieder beschlossen. Auf Basis dieses Ergebnisses wird der ÖWB, mit Zielrichtung Kammertag am 30. November, nun die Gespräche mit allen Fraktionen in der Wirtschaftskammer fortführen.

Der Hauptteil der Beitragssenkung, von der alle Betriebe profitieren werden und zu der die drei Säulen der Kammerorganisation (WKÖ, Landeskammern, Fachorganisationen) in unterschiedlicher Höhe beitragen, soll mit Stichtag 1. Jänner 2002 wirksam werden und setzt sich in einem klar definierten Stufenplan bis 1. Jänner 2004 fort.

Die Eintragungsgebühr für neue Unternehmen soll bereits im Jahr 2001 fallen. Für Wirtschaftsbund-Präsident Christoph Leitl ist dies ein deutliches Zeichen der Wirtschaftsvertretung, dass sie sich aktiv für mehr Neugründungen und Selbstständigkeit einsetzt.

Insgesamt sind die Beschlüsse des Wirtschaftsbundes zur Kammerreform ein starkes Signal auch an die Mitglieder, dass der Wirtschaftsbund den Bonus, welchen ihm seine Wähler bei der Kammerwahl 2000 gegeben haben, auch einlöst.

Die Ergebnisse der Faak-Klausur zeigen auch deutlich die Reformkraft von Wirtschaftsbund und Wirtschaftskammern auf. Sie hätten, so Leitl abschließend, ein sichtbares Signal gesetzt, dass sie bereit sind die Interessen der Mitglieder noch effizienter und kostengünstiger wahrzunehmen. Jetzt gehe es darum diese Reformvorhaben umgehend in Angriff zu nehmen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund-Bundesleitung, (01) /505 47 96-30
t.lang@wirtschaftsbund.at
Mag. Thomas Lang
OEWB-Bundesleitung
Mozartgasse 4 / A-1041 Wien
Telefon : +43-1-5054796-30
Telefax: +43-1-5054796-40
t.lang@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB/ÖWB