"profil": Bald Niedrigpreis-Autos in Österreich

Deutscher Re-Importeur "Freecar" expandiert nach Österreich

Wien (OTS) - Der deutsche Kfz-Re-Importeur "Freecar" will Anfang nächsten Jahres nach Österreich expandieren. Laut "Freecar"-Chef Theo Breitgoff gehen die Verhandlungen mit einem österreichischen Partner in die Endrunde. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.

"Freecar" wurde Anfang dieses Jahres in Deutschland gegründet. Dort gibt es bereits 15 Händler, die zusammen pro Monat rund 200 Pkw zu günstigen Preisen verkaufen. Möglich ist das durch sogenannte Re-Importe. Dabei werden Autos europaweit bei diversen Händler zu Niedrigst-Preisen eingekauft und in Deutschland weiterverkauft. Breitgoff verspricht Preisvorteile von 20 bis 35 Prozent und Lieferzeiten von rund einer Woche, berichtet "profil".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502s?

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/PRO