ots Ad hoc-Service: BROKAT AG <DE0005221907> 3. Quartal 2000

Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Umsatz der Brokat AG im
dritten Quartal um 143 Prozent gestiegen

Investitionen in Zukunftsmarkt Mobile

Die Brokat AG, führender Anbieter von Software für E-Business-Lösungen, steigerte ihren Umsatz im dritten Quartal 2000 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 143 Prozent von 23,4 Millionen Mark auf 56,9 Millionen Mark. Auch in diesem Quartal stieg der Auslandsanteil am Gesamtumsatz, und zwar von 43 Prozent auf 55 Prozent. Dabei handelt es sich vorwiegend um organisches Wachstum. Erstmalig konnte Brokat mit Projekten aus dem Bereich Mobile Business 18 Prozent des Gesamtumsatzes generieren.

Brokat verzeichnete ein operatives Ergebnis EBITDASO (Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Mitarbeiterbeteiligung) von -19,7 Millionen Mark gegenüber -9,1 Millionen Mark im dritten Quartal 1999. Dieses Ergebnis beruht auf verstärkten Investitionen im Zukunftsmarkt Mobile Business und auf den Integrationskosten, die durch die Akquisitionen entstanden sind. Der Eintritt in den M-Business-Markt ist mit einer erheblichen Anschubfinanzierung für Marketing und Vertrieb verbunden.

Insgesamt erzielte Brokat im Berichtszeitraum ein Nettoergebnis von -56,5 Millionen Mark. Im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres lag dieser Wert bei -24,5 Millionen Mark. Dieses Ergebnis spiegelt Aufwendungen aus dem Mitarbeiter-Beteiligungsprogramm in Höhe von -11,4 Millionen Mark sowie Goodwill-Abschreibungen in Höhe von -16,7 Millionen Mark wider. Beide Positionen müssen zwar nach den Richtlinien von US-GAAP bilanziert werden, sind aber nicht liquiditätswirksam.

Die Gross Profit Marge, also die Bruttogewinnspanne, liegt aufgrund erhöhter Aufwendungen bei strategischen Projekten im Bereich Mobile Business bei 41,3 Prozent und damit um 14,7 Prozentpunkte niedriger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Dieser kurzfristige Effekt basiert auf umfassenden Service- Leistungen, die mit diesen Referenz-Projekten verbunden sind und die bei Folgeprojekten zukünftig durch Partner erbracht werden sollen.

Im Vergleich des dritten mit dem zweiten Quartal steigerte Brokat seinen Umsatz um 32 Prozent. Im Zeitraum Januar bis September 2000 verzeichnete Brokat ein Umsatzwachstum von 109 Prozent im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahres. Der Auslandsanteil stieg in diesem Zeitraum von 27 Prozent auf 57 Prozent. Zum Stichtag am 30. September 2000 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 1267 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI