Nach Affäre Daum: Drogentests für Österreichs Bundesligakicker

Teamchef Baric fordert im FORMAT-Interview "überraschende Kokainkontrollen"

Wien (OTS) - Der Skandal um den deutschen Startrainer Christoph Daum, dem in einem gerichtsmedizinischen Test Kokainkonsum nachgewiesen wurde, könnte nun auch die heimische Bundesliga erfassen. Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, will Teamchef Otto Baric die österreichischen Kicker mit "überraschenden Kontrollen" konfrontieren.

"Schon demnächst werde ich mich mit der ärztlichen Kommission des österreichischen Fußballbundes an einen Tisch setzen, um mit ihnen über routinemäßige Drogentests bei Fußballern zu beraten", kündigt der Trainer des Nationalteams im FORMAT-Interview an.

"Die abschreckende Wirkung derartiger Proben würde sicher so manchen Spieler vor der verlockenden Versuchung bewahren", argumentiert Baric. Zudem appelliert der Teamchef an die Bundesligatrainer, sich "noch intensiver um ein positives Privatleben" ihrer Spieler zu kümmern. Gerade junge Spieler müßten "strenger überprüft" werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

David Pesendorfer
Tel.: 0699/19525294

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS