ots Ad hoc-Service: Lindner Holding KGaA <DE0006487200> Dynamisches Wachstum bei Lindner

Arnstorf (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Dynamisches Wachstum bei
Lindner / Außerordentliche Hauptversammlung am 14. Dezember 2000

Dynamisches Wachstum bei Lindner

Die Lindner-Gruppe mit Sitz in Arnstorf/Ndb. konnte sich erneut dem negativen Trend der Baubranche erfolgreich entziehen. In den ersten neun Monaten des neuen Geschäftsjahres konnte eine konsolidierte Gesamtleistung von 563,9 Mio.DM verzeichnet werden. Der vergleichbare Vorjahreswert wurde somit um 44,1 Mio. DM bzw. 8,5 % überschritten.

Auftragseingänge und Auftragsbestand zeigen ebenfalls ein erfreuliches Bild. Die Auftragseingänge betrugen in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres insgesamt 560 Mio. DM, so dass der Vorjahreswert um 40 Mio. DM bzw. 7,7 % übertroffen werden konnte. Der Auftragsbestand lag zum 30. Sept. 2000 bei 480 Mio. DM. Somit ist das Fundament für die Fortsetzung der positiven Entwicklung bereits vorhanden.

Angesichts der erfreulichen Entwicklung halten wir trotz der Rezession in der Bauwirtschaft weiterhin an unserer Ertragsprognose für das laufende Geschäftsjahr fest. Wir erwarten eine Erhöhung des DVFA- Ergebnisses auf mindestens 5,- DM (2,56 EUR) je Stückaktie (+6,6 % gegenüber Vorjahr).

Außerordentliche Hauptversammlung am 14. Dezember 2000

Es ist vorgesehen, das Komplementärkapital der Lindner Holding KGaA vollständig in Aktienkapital umzuwandeln. Daher werden persönlich haftender Gesellschafter und Aufsichtsrat eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen und den Aktionären vorschlagen, das Grundkapital durch Umwandlung des Komplementärkapitals von derzeit 4,61 Mio. EUR auf 12,29 Mio. EUR zu erhöhen.

Außerdem wird der Hauptversammlung vorgeschlagen, das Geschäftsjahresende der Lindner Holding KGaA auf das Ende des Kalenderjahres zu verlegen und für den Zeitraum 1. April 2000 bis 31. Dezember 2000 ein Rumpfgeschäftsjahr zu bilden. Somit wird zukünftig auch der Konzernabschluss jeweils auf das Ende des Kalenderjahres erstellt.

Der Anteil der Familie Lindner am Aktienkapital ist per Ende September 2000 auf ca. 70 % gestiegen. Nach Umwandlung des Komplementärkapitals wird der Anteil der Familie Lindner am gesamten Aktienkapital auf ca. 93 % ansteigen.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/16