Neue Bäume für die Kärntner Straße

Ein Dutzend Alleebäume werden aus Sicherheitsgründen neu gepflanzt

Wien, (OTS) Die Wiener Stadtgärtner setzten in der Kärntner Straße über zehn neue Bäume ein. Die Rodung von überalterten und teilweise morschen Bäumen wurde aus Sicherheitsgründen notwendig. Am Montag wurden die ersten sechs gefällt, Mitte dieser Woche folgen die anderen. Bereits am Dienstag werden zwischen der Oper
und dem ersten Abschnitt der Kärntner Straße so genannte Lederhülsenbäume (Gleditsia triacanthos)gesetzt. Diese besondere Alleebaumart zeichnet sich durch ihren lockeren bzw. lichtdurchlässigen Bewuchs aus. Lederhülsenbäume stehen zum Beispiel in der vor einigen Jahren neu gestalteten inneren Mariahilfer Straße. Die alten Bäume hatten keinen guten Stand und wiesen große Mängel in der Entwicklung der Wurzeln auf. Stadtgartenamtsrat Ing. Joachim Ratzka von der MA 42 sagte gegenüber der Rathauskorrespondenz: "Die neu gepflanzten Lederhülsenbäume sind wachstumsstark und werden sich durch Beimengung von speziellen Bodensubstraten sehr gut entwickeln". (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847, Handy: 0664/44 13 703
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK