Farthofer: Astronomischer Benzinpreis - Minister Grassers Goldesel bezahlen alle Autofahrer

SPÖ-NÖ fordert Senkung der Steuern auf Heizöl und Treibstoffe

St. Pölten, (SPI) - "Das Maß ist endgültig voll. Die Benzinpreise haben in Österreich längst jede akzeptable ‚Schmerzgrenze‘ überschritten. Die Benzinpreise haben neue Höchstwerte erreicht, die NÖ Pendler leiden unter diesen starken Preissteigerungen und bekommen keine echte Hilfe, sondern nur weitere Belastungen aufgebürdet". Noch mehr beunruhigt die Entwicklung beim Heizöl, denn viele NÖ Haushalte haben ihre Heizöltanks noch nicht für den Winter angefüllt, weil sie auf billigere Preise gehofft haben. Nun werden diese wahrscheinlich ausbleiben und es droht darüber hinaus ein Versorgungsengpass im Hochwinter", kritisiert der Waldviertler SP-LAbg. Erich Farthofer die Entwicklung und das tatenlose Zusehen des Finanzministers.****

Nach wie vor sind die billigsten Bezirke zum Tanken Baden, Mödling, Wr. Neustadt, Amstetten, Neunkirchen und Wien-Umgebung. Bis zu 16,5% mehr zahlt man an den Autobahntankstellen, im Waldviertel, Krems, Bruck/Leitha, Melk und Korneuburg. Wer also die billigeren Tankstellen in seiner Nähe hat, kann sich bis zu 120 Schilling bei einem 60 Liter Tank sparen! Durch die jüngsten Preisanstiege (16.10.) um weitere 30 Groschen muss man bis zu 15,30 Schilling für einen Liter Superplus zahlen, die Höchstpreise beim Diesel liegen bei 12,50 Schilling. Dies hat die jüngste Untersuchung der Arbeiterkammer Niederösterreich ergeben.

"Angesichts dieser Mehrbelastungen für die Pendler muss sich die Regierung endlich wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einfallen lassen. Mehr als die Hälfte der Treibstoffpreise sind Steuern, welche dem Herrn Finanzminister in seinem Budget mehr als willkommen sind. Grasser bräuchte nur dem Beispiel vieler seiner Ressortkollegen in anderen Staaten Europas folgen und die Steuern senken. Damit würden auch die Treibstoffpreise fallen. Offensichtlich gefällt es Grasser aber, sich weiter auf die Ölscheichs auszureden, anstatt in seinem eigenen Wirkungsbereich wirkungsvolle Entlastungen für die Bevölkerung schaffen", so Farthofer.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI