Mikl-Leitner: Tradition und Fortschritt sind bei VP NÖ zuhause

: Kommunikationsoffensive, Jugendarbeit und Persönlichkeitswahlrecht als Arbeitsschwerpunkte

St. Pölten (NÖI) "Tradition und Fortschritt sind für die Volkspartei Niederösterreich kein Gegensatz. Im Gegenteil: Tradition und Fortschritt sind bei uns zu hause", betonte LGF NR Mag. Johanna Mikl-Leitner bei ihrem Bericht zum 41. Landesparteitag der VP NÖ.****

Die starke Stellung Niederösterreichs innerhalb Österreichs und im Konzert der Regionen Europas bestätigt eindrucksvoll, wie gut und umsichtig dieses Land von den Landeshauptleuten der VP NÖ in der 2. Republik geführt wurde, so Mikl-Leitner.

Für die weitere Arbeit, dass wir auch in Zukunft unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben können, sieht die Parteimanagerin drei wesentliche Säulen:

Die verstärkte Einbindung junger, engagierter Menschen.

"Die Jugend ist unsere Zukunft, das heißt, wir müssen interessierten jungen Leuten neue Formen der Mitarbeit in unserer Gemeinschaft eröffnen. Es geht daher darum, den Ideenreichtum und die Kreativität dieser jungen Menschen zu nutzen", so Mikl-Leitner.

Eine noch bessere Kommunikation

"Für einen möglichste schnellen Informationsfluss brauchen wir die modernsten Kommunikations- und Informationstechnologien. Es ist daher unser erklärtes Ziel, mit einer breitangelegten Kommunikationsoffensive sicherzustellen, dass bis zum nächsten Parteitag in 4 Jahren alle Gemeindeparteien über einen Internet-Zugang und einen e-mail-Anschluss verfügen". Mikl-Leitner weiter. "Bei aller modernen Technik wird das persönliche Gespräch aber weiter im Mittelpunkt stehen und oberste Priorität haben. Denn die Technik soll den Menschen dienen und nicht umgekehrt"

Die klare Betonung des Persönlichkeitswahlrechtes

"Personen sind für uns wichtiger als Parteien - das ist eine Erfahrung, die wir auf allen Ebenen machen können. "Name vor Partei" - das ist das Prinzip, das wir für die Novellierung des Landtagswahlrecht in NÖ durchgesetzt haben. "Name vor Partei" ist auch der Wunsch der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher auf den Wahlzetteln - und dem tragen wir Rechnung", erklärt Mikl-Leitner.

Für diese 3 wesentlichen Schwerpunkte werde sich die Volkspartei Niederösterreich einsetzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV