Vorarlberg: Einwohnerzahlen wachsen unverändert

Vorarlberg zählt 364.565 Einwohner

Bregenz (VLK) - Ende September 2000 wohnten in Vorarlberg
364.565 Personen, gegenüber 362.533 vor einem Jahr. In den
letzten zwölf Monaten hat die Einwohnerzahl um 2.032 Personen zugenommen, es ist dies ein Plus von 0,6 Prozent. Der
natürliche Bevölkerungszuwachs betrug in diesem Zeitraum
1.600 Personen. Rund 4.000 Kinder sind seit Oktober 1999
geboren worden, 2.400 Personen sind in diesem Zeitraum
gestorben. Das geht aus der aktuellen Einwohnerstatistik der Landesstelle für Statistik hervor. ****

Aus der Zuwanderung stammen rund 400 Personen des Einwohnerzuwachses, wobei während der letzten zwölf Monate vornehmlich Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland
nach Vorarlberg zugezogen sind. Der Wanderungssaldo der
deutschen Staatsbürger betrug 350 Personen. 50 Personen sind
aus Italien nach Vorarlberg gekommen und weitere 40 Personen
aus anderen EU-Staaten. Die Zahl der Staatsangehörigen eines Nachfolgestaates des ehemaligen Jugoslawien, insbesondere von Bosnien/Herzegowina und der Bundesrepublik Jugoslawien sowie
der Türkei ist gesunken. Ende September 1999 waren 16.846 Angehörige eines Nachfolgestaates des ehemaligen Jugoslawien gemeldet, Ende September 2000 16.387, um 460 weniger.

Die Zahl der Türken sank um 430 Personen, von 20.435 Ende September 1999 auf 20.008 Ende September 2000. Dieser
Rückgang hängt ausschließlich mit den Einbürgerungen von Angehörigen der Bundesrepublik Jugoslawien, von Bosnien/Herzegowina, der anderen Nachfolgestaaten des
ehemaligen Jugoslawien sowie der Türkei zusammen. Zu einer Rückwanderung ist es bei den Angehörigen dieser Staaten nicht gekommen. Zum Teil waren die Wanderungssalden sogar positiv.

Die Zahl der österreichischen Staatsbürger hat im Zeitraum September 1999 bis September 2000 in Vorarlberg um 2.250
Personen zugenommen, nämlich von 311.129 auf 313.379
Personen. In diesen Monaten sind rund 1.750 Personen
eingebürgert worden, auf Grund der Geburtenbilanz beträgt die Zunahme 800 Personen. Der Wanderungssaldo der
österreichischen Staatsbürger war in den letzten zwölf
Monaten daher negativ. 300 österreichische Staatsangehörige
sind im Zeitraum Oktober 1999 bis September 2000 von
Vorarlberg weggezogen.

Einwohner Veränderung Staasbürgerschaft 30. Sept. 99 30. Sept. 00 in Prozent

Österreich 311.129 313.379 + 0,7

Deutschland 7.161 7.607 + 6,2
Schweiz 1.538 1.511 - 1,8 Liechtenstein 263 279 + 6,1
Italien 789 854 + 8,2 Frankreich 257 276 + 7,4
Schweden 68 73 + 7,4 Griechenland 91 93 + 2,2
Türkei 20.435 20.008 - 2,1
Ehem. Jugoslawien 16.846 16.387 - 2,7
Amerika 708 735 + 3,8
Andere Staaten 3.248 3.363 + 3,5

Gesamt 362.533 364.565 + 0,6

In den Tourismusregionen im Brandnertal, im Arlberggebiet
und im Montafon waren die Einwohnerzahlen rückläufig, in
allen anderen Regionen gab es Zuwächse, am größten waren sie
im Kleinwalsertal mit einem Plus von zwei Prozent.

Einwohner
Veränderung
Regionen 30. Sept. 99 30. Sept. 00 in Prozent

Arlberg/Klostertal 6.895 6.795 - 1,5 Bregenzerwald 30.005 30.127 + 0,4 Brandnertal 1.359 1.330 - 2,1
Großes Walsertal 3.490 3.521 + 0,9 Kleinwalsertal 5.450 5.559 + 2,0 Leiblachtal 14.112 14.217 + 0,7
Montafon 17.719 17.615 - 0,6
Walgau 48.397 48.748 + 0,7
Rheintal 235.106 236.653 + 0,7

VORARLBERG 362.533 364.565 + 0,6

Von den 364.565 Einwohnern hatten Ende September 2000 nur
349.828 in Vorarlberg auch den Hauptwohnsitz, dieser Anteil
beträgt 96 Prozent. Relativ niedrig sind die Anteile der
Einwohner mit Hauptwohnsitz am Arlberg, im Kleinwalsertal, im Montafon und im Brandnertal. In Lech ist diese Quote mit 47
Prozent am niedrigsten. Von den 3.197 Einwohnern dieser
Gemeinde haben nur 1.515 Personen in Lech den Hauptwohnsitz.
In der Gemeinde Mittelberg beträgt der Anteil der
Bevölkerung mit Hauptwohnsitz 86 Prozent, im Brandnertal und
im Montafon je 93,5 Prozent.

Einwohner zum Stichtag 30. September 2000

Hauptwohnsitz Wohnsitze Gesamt
Regionen EW Anteil EW Anteil EW Anteil

absolut in % absolut in % absolut in %

Arlberg/Klostertal

4.795 70,6 2.000 29,4 6.795 100,0

Bregenzerwald

29.230 97,0 897 3,0 30.127 100,0

Brandnertal

1.242 93,4 88 6,6 1.330 100,0

Großes Walsertal

3.413 96,9 108 3,1 3.521 100,0

Kleinwalsertal

4.786 86,1 773 13,9 5.559 100,0

Leiblachtal

13.559 95,4 658 4,6 14.217 100,0

Montafon 16.459 93,4 1.156 6,6 17.615 100,0

Walgau 46.686 95,8 2.062 4,2 48.748 100,0

Rheintal

229.658 97,0 6.995 3,0 236.653 100,0

Vorarlberg

349.828 96,0 14.737 4,0 364.565 100,0

Zu den zehn größten Gemeinden Vorarlbergs zählen:

Dornbirn 43.150
Feldkirch 29.653
Bregenz 28.113
Lustenau 20.082
Bludenz 14.411
Hohenems 14.078
Hard 12.049
Rankweil 11.304
Götzis 10.228
Lauterach 8.776

(so/ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL