Denzeldrive Carsharing. Nutzen statt Besitzen

Wien (OTS) - Wolfgang Bauer, Geschäftsführer von Denzeldrive und Günter H. Sieber, Vorsitzender der Wolfgang Denzel Aktiengesellschaft, präsentierten heute das neue und revolutionäre High-Tech-Carsharing-System. Gemeinsam mit Erich Forster von den ÖBB zeigten sie neue Wege der Mobilität im Verbund auf.

Denzeldrive, das größte Carsharing-Unternehmen Österreichs, eine Tochter der Denzel-Gruppe und des ÖAMTC, bietet individuelle Mobilität, wo sie aktuell benötigt wird.

Ab sofort kann via Internet und persönlichen PIN-Code gebucht werden. Mittels einer Chipkarte und einem Bordcomputer, der mit der Denzeldrive - Zentrale verbunden ist, können Fahrten automatisiert und rund um die Uhr mit absoluter Bequemlichkeit gebucht und angetreten werden.

Mit der Chipkarte läßt sich der bestellte Wagen öffnen; vom Bordcomputer werden alle Fahrdaten an den Zentralrechner geliefert, der auch automatisch die Rechnung, zeit- oder betragsabhängig erstellt.

Die Buchung selbst erfolgt einfach und interaktiv via Internet, ARS (automatisches Rufsystem) oder ein persönliches Call Center. Unmittelbar nach der Bestellung kann der Kunde seinen Wagen in Betrieb nehmen.

Insgesamt 160 Fahrzeuge an rund 110 Standorten in ganz Österreich stehen Tag und Nacht zur Verfügung.

Denzeldrive stellt eine immer stärker akzeptierte Alternative zum individuellen PKW-Besitz dar und kooperiert mit öffentlichen Verkehrsverbünden, wie mit der ÖBB.

Erich Forster stellte die erste kombinierte Mobilitätskarte "VORTEILScard MOBIL und SICHER" vor. Der Kunde nutzt somit die Mobilität im Verbund, lange Wegstrecken werden mit der Bahn zurückgelegt, am Zielbahnhof wartet ein Denzeldrive-Fahrzeug mit dem die Reisestrecke unkompliziert fortgesetzt wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Günter Stöckle
multiart, A-1010 Wien, Vorlaufstraße 5
Tel.: 01 / 535 33 45
Fax: 01 / 533 92 01
eMail: kontakt26@multiart.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS