Vizebürgermeisterin Laska eröffnete neue Jugendinfo

Wien, (OTS) Am 6. Oktober eröffnete Kinder- und Jugendstadträtin Grete Laska die neue jugendinfo in der Babenbergerstraße 1, Ecke Burgring. Die neue Servicestelle wird
von wienXtra im Auftrag der Stadt Wien geführt.
Rund 5,2 Millionen Schilling hat die Stadt Wien in dieses Projekt investiert.

Die Angebote der Jugendinfo richten sich an junge Stadtmenschen, die einfach zugängliche, verlässliche Informationsquellen für ihre Freizeitgestaltung brauchen und hilft ihnen auch, Lösungen für alle Fragen zu finden.****

"Für mich ist die Eröffnung der neuen Jugendinfo etwas ganz Besonderes. Diese neue Serviceeinrichtung demonstriert, wie
perfekt ein gemeinsames Netzwerk das das Ziel hat, das Beste im Sinne der Kinder- und Jugendarbeit zu leisten, funktionieren
kann", erklärte die zuständige Kinder- und Jugendstadträtin Grete Laska in ihrer Eröffnungsrede.

Das 320m2 große Lokal bietet im Vergleich zum 100m2 großen alten Lokal in der Bella-riapassage ein wesentlich freundlicheres, jugendgerechteres Ambiente. Das bewährte Programm: Infos, ermäßigte Veranstaltungs- und Konzerttickets und Beratung wird am neuen Standort durch ein stärkeres Service verbessert.

Was bietet die neue jugendinfo den jungen WienerInnen?

Ein tolles Infosystem für die selbstständige Recherche, drei Terminals, die für je 10 Schilling eine halbe Stunde lang zum Internetsurfen einladen, eine Videowall und CD-Probehörstationen mit Kostproben kommender Veranstaltungen, deren Tickets für Jugendliche in der jugendinfo ermäßigt verkauft werden und einen eigenen Beratungsbereich.

Über 5.000 Publikationen bieten Infos zu den Themen Arbeit
und Bildung, Soziales und Gesundheit, oder Events und Sport, etc.

Das jugendinfo-Team steht zu den Themenbereichen aber auch gerne persönlich zur Ver-fügung. Darüber hinaus gibt es bei der jugendinfo zu Themen wie Wohnen, Jobs, Bildung oder Sport 3-4x jährlich eigene Infobroschüren und viele Infoblätter. Auch durch eine eigene Website der jugendinfo und der 2x monatlichen Radiosendung jugendinfo on air auf Radio 94.0 Orange wurden außerdem neue Kommunikationswege erschlossen.

Ein besonderer Schwerpunkt sollen die Webaktivitäten der jugendinfo in Zukunft sein. Ein noch umfassenderes Infoservice mit Stichwort-Suche, Foren und kommentierten Link-sammlungen soll es zukünftig geben.

o Jugendinfo: 1., Babenbergerstraße 1, Tel. 17 99

Internet- und e-mail-Adresse: www.jugendinfowien.at/
eMail: jugendinfo@wienXtra.at.
Geöffnet: Mo - Sa 12 bis 19 Uhr (Anmeldungen für Beratungen
sind nicht notwendig, reinschauen und nachfra-gen genügt!)
o Infos: Verein wienXtra, 1082, Friedrich-Schmidt-Platz 5

Alexandra Cangelosi, Leiterin der jugendinfo, 4000 84 085,
und Mag. Susi Dieterich, Öffentlichkeitsarbeit, 4000 84375. (Schluss) bg

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Brigitte Gindl
Tel.: 4000/81 862
e-mail: gin@gjs.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK