Ederer: Kardiologenkongress 2003 kommt nach Wien

Wien, (OTS) "Am 28. September 2000 hat die European Society
of Cardiology entschieden, einen der größten europäischen Kongresse, den Internationalen Kardiologenkongress, im Jahr 2003 wieder in Wien auszutragen", teilte Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Mag. Brigitte Ederer mit, "Ein Riesenerfolg für den Wiener Kongresstourismus!" Eine Vorentscheidung zugunsten Wiens war bereits auf dem heurigen Kongress in Amsterdam (26. bis 30. August) gefallen, letzte Woche wurden die Details fixiert.

Die Kardiologenkongress 2003 wird vom 30. August bis 3. September stattfinden und rund 30.000 Herzchirurgen aus aller Welt nach Wien bringen. Diskutiert werden auf der jährlich stattfindenden Veranstaltung aktuelle Forschungsergebnisse, Behandlungsmethoden und Medikamente sowie Richtlinien zur Prävention von Herzkrankheiten.****

1998 wurde der Kongress erstmals - und mit großem Erfolg -
am Messegelände Wien veranstaltet und von mehr als 20.000 Teilnehmern aus allen Teilen der Welt besucht. Wien hat sich seit dem letzten Kongress bemüht, einer der geplanten vier fixen Austragungsorte zu werden. Neben Wien sind auch noch Stockholm, Berlin, Amsterdam, Barcelona und München in der engeren Auswahl. Wien spricht traditionell sehr viele osteuropäische Teilnehmer an, einer der Gründe, die den Ausschlag zugunsten einer Veranstaltung in Wien gegeben haben.

Ein wesentlicher Faktor für den Zuschlag war auch die große Anzahl benötigter Zimmer. Dem Kongressbüro Wien (Vienna Convention Bureau) ist es gelungen, für 2003 11.000 Hotelzimmer zu reservieren, die Wiener Hotellerie hat sich dabei als sehr kooperationsbereit gezeigt. Weiters hat die Stadt Wien die Zustimmung gegeben, für den Kardiologenkongress 10 Mio. S bereitzustellen. Auch das Messegelände muss zusätzliche Qualität bieten: Das Ausbauprogramm der Wiener Messe sieht für Ende 2002 bereits zwei neue Hallen vor, die die vom Kongress geforderte hohe Qualität bereitsstellen werden. Für den Kongress und die dazugehörende Ausstellung werden alle zur Verfügung stehenden Hallen geöffnet werden.

Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass die Kardiologen auch für einen weiteren Kongress - 2007, oder 2008 - Wien in Betracht ziehen. "Es liegt jetzt an Wien und den Veranstaltern, endgültig einer der vier fixen Austragungsorte zu werden", meinte Ederer abschließend. (Schluss) sto

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Harry Stockbauer
Tel.: 4000/81 858
e-mail: sto@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK