Schweizer Verlage am Gemeinschaftsstand der 52. Frankfurter Buchmesse 2000

Zürich (ots) Der Verlegerverband der deutschsprachigen und rätoromanischen Schweiz (VVDS) zeigt am Gemeinschaftsstand der Schweiz (Halle 4.1. Stand A 101) vom 18.- 23. Oktober 2000 auf der Frankfurter Buchmesse über 120 Verlagsprogramme. Rund 2 600 Titel werden aufgeteilt nach 12 Sachgebieten oder unter dem Verlagsnamen am Stand ausgestellt. Ausserdem liegen verschiedene Fachzeitschriften und Tageszeitungen für die Besucher aus.

Die Kulturstiftung Pro Helvetia, das Bundesamt für Kultur und das Centro del bel Libro aus Ascona (Buchbinderschule) treten mit eigenen Exponaten am Schweizer Stand in Erscheinung. Die "Schönsten Schweizer Bücher 1999" werden dieses Jahr erstmals vom Bundesamt für Kultur präsentiert. Das Bundesamt für Landestopographie der Schweiz sowie die Interactive Concept Group führen neue CD-ROMs vor.

Als Ergänzung zur Comics-&-Cartoon-Hauptausstellung der Frankfurter Buchmesse stellt der VVDS auf einer Fläche von rund 35m2 die Comicszene der deutsch- und rätoromaniscen Schweiz mit Werken aus folgenden Verlagen vor: Sewicky, Weltwoche ABC Buchverlag, Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, Verlag Der gesunde Menschenversand, Die Graue Edition, Lupita-Buchverlag, Tom Cassidy, Zytglogge-Verlag, Hattrick-Comic, Scilly-Verlag, Globi Verlag, Forte Verlag, Edition Moderne, Sauerländer und Christoph Merian.

Die Sonderausstellung zeigt ausserdem Originalzeichnungen von Schweizer Comickünstlern und Ausschnitte aus deren Werken. In Vitrinen präsentiert der VVDS in Zusammenarbeit mit der Edition Moderne, wie ein Comic entsteht: von der Idee über verschiedene Entwürfe bis zum fertigen Buch. Als besonderen Gast begrüsst der Verband den Karikaturisten Matto, der am 19. Oktober am Schweizer Gemeinschaftsstand live Standbesucher porträtiert. Die Kaffeebar am Stand steht ebenfalls unter dem Motto Comics.

Am Donnerstag, 19. Oktober, 11.00 Uhr lädt der VVDS zum offiziellen Schweizer Empfang; zu diesem schon zur Tradition gewordenen Anlass werden rund 100 bis 150 prominente Gäste wie Christian Schmed, Schweizer Konsul in Frankfurt, Lorenz Rudolf, neuer Chef der Frankfurter Buchmesse, sowie Autoren wie Hugo Lötscher, Franz Hohler, Adolf Muschg und Künstler erwartet. Es sprechen Men Haupt, VVDS-Präsident, und Dr. Heinz Walker, Botschaftsrat in Berlin.

Im Rahmenprogramm laufen während der Messe im Comiccafé verschiedene Veranstaltungen, unter anderem "Kochen nach Feng-Shui" mit Madeleine Jau, Forte Verlag, sowie "Heile Dich selbst - Die drei Körper des Menschen", nach der Rosenkreuzer-Philosophie vom Max Heindle Verlag. Globi kommt persönlich zur Buchmesse und stellt seinen neusten Comic vor "Globi im Europa-Park". Melk Thalmann (Zeichner) und Markus Kirchofer (Autor) präsentieren und signieren "Der dritte Tell" den neu in der Edition Moderne erschienen Comics.

Schliesslich lädt der VVDS alle Buchliebhaber, Buchfachleute und Medienrepräsentanten zum täglichen Stelldichein am Gemeinschaftsstand ein: Treffpunkt jeweils um 17.00 Uhr zur Happy Hour.

Notiz: Dieser Text wird im Auftrag des Verleger-Verbandes der deutschsprachigen Schweiz, Zürich, übermittelt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Weis, Messeleitung,
Buchverleger-Verband VVDS,
Postfach, 8034 Zürich,
Tel. 01/421 28 04, Fax 01/421 28 18,
E-Mail: claudia.weis@swissbooks.ch,
Internet: www.swissbooks.ch.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS