Dreharbeiten zur RTL/ORF-Koproduktion "Lenya"

Sonja Kirchberger und fünf weitere Österreicher in Hauptrollen

Wien (OTS) - Im Auftrag von RTL und ORF produziert die Phoenix
Film GmbH das Fantasy-Abenteuer "Lenya - Kriegerin der Walsungen", das die Zuschauer in die aufregende Zeit des Mittelalters entführt. Noch bis Anfang Oktober 2000 dreht das Team um den erst 33-jährigen Regisseur Michael Rowitz in der Umgebung von Prag und anderen Orten Tschechiens an diesem 90-minütigen actionreichen Eventmovie. Bis zum 20. September 2000 drehte man einige Schlüsselszenen auf der Burg Kost im nördböhmischen Ort Libosovice.

Neben der erst 21-jährigen Anja Knauer in der Titelrolle sind sechs Österreicher in "Lenya" zu sehen, allen voran Sonja Kirchberger als bösartige Hexe Kundrie. An ihrer Seite: die österreichischen Darsteller Mijou Kovacs, Julian Weigend, Sylvia Haider, Johannes Thanheiser und Wolfram Berger. Susanne Bohrmann, Hendrik Duryn und Walter Kreye komplettieren das Ensemble.

Erzählt wird die Geschichte einer jungen Frau und mutigen Kriegerin:
Lenya (Anja Knauer). Ihre Herkunft ist ein Geheimnis. Behütet von einer Ziehmutter wächst sie in einem idyllischen Dorf auf. Ihr Mut und ihre Unerschrockenheit deuten schon früh darauf hin, dass Heldenblut in Lenyas Adern fließt. Als ihr Dorf eines Tages überfallen wird und viele Freunde brutal ermordet werden, macht sie es sich zur Aufgabe, Rache zu üben und für Gerechtigkeit zu kämpfen. In dem Räuber Gero (Hendrik Duryn) findet sie nicht nur tatkräftige Unterstützung, sondern auch ihre erste große Liebe.

"Lenya - Kriegerin der Walsungen" ist 2001 im ORF zu sehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Rudolf Fehrmann
(01) 87878 - DW 12765

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK