NEWS berichtet: Künftige Präsidentenvilla in Wien-Sievering

Wien (OTS) - - Gebäudetausch mit Telekom Austria vereinbart: Die derzeit in Sievering ansässige "Postmonteurschule" übersiedelt in den bisherigen Amtssitz auf der Hohen Warte.

- Künftiger Amtssitz angeblich historisch unbelastet. Doch keine Arisierung?
Utl.: Vorausmeldung zu NEWS 38/00 vom 21. Sept. 2000 =

Wie das Nachrichtenmagazin NEWS in seiner morgen
erscheinenden Ausgabe berichtet, steht der österreichische Bundespräsident vor einem "Wohnungswechsel". Bekanntlich wird seit Jahren nach einer neuen Residenz für das österreichische Staatsoberhaupt gesucht, nachdem das bisherige Objekt auf der Hohen Warte in Wien-Döbling abgewohnt und nicht mehr repräsentativ genug ist.

Der Bundespräsident wird im 19. Wiener Gemeindebezirk bleiben, allerdings weiter stadtauswärts, direkt an den Rand des Wienerwaldes, ziehen. Das neue Objekt befindet sich in Wien-Sievering in idyllischer Lage - die genaue Adresse ist Wien 19, Salmannsdorfer Höhe 8 - und beherbergt zur Zeit ein Schulungszentrum der Post-Fernmeldemonteure. Die Gespräche zwischen der zuständigen Bundesimmobilienbehörde und dem Eigentümer, der Telekom Austria, sind laut Döblings Bezirksvorsteher, Adolf Tiller, so gut wie abgeschlossen. Es ist ein simpler "Gebäudetausch" vorgesehen: Die Telekom wird in die bisherige Präsidentenvilla auf der Hohen Warte einziehen. Die Adaptierungsarbeiten in Sievering dürften ? inklusive Ausbau nötiger Sicherheitsvorkehrungen - etwa 20 Millionen Schilling betragen. Die Umbauten dürften allerdings soviel Zeit in Anspruch nehmen, dass der derzeitige Bundespräsident, Klestils Amtszeit endet 2004, kaum mehr in den Genuss des neuen Amtssitzes kommen dürfte.

Ursprüngliche Bedenken, das Gebäude, eine ehemalige Villa der Bankiersfamilie Reitzes, wäre historisch belastet, werden seitens der zuständigen Behörde bestritten. Die Deutsche Reichspost hätte das Gebäude 1941 - die Familie Reitzes war 1938 emigriert - zwar unter dem tatsächlichen Wert erstanden, die Republik erreichte 1950 mit einer Nachzahlung allerdings einen angeblich korrekten Vergleich in einem Rückstellungsverfahren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12 DW 103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS