eGiving ermöglicht Wohltätigkeit online und nutzt die Kraft des Internets, um Gutes zu tun

London (ots-PRNewswire) - Erstmals bündeln ActionAid, CARE International, Oxfam und Save the Children ihre Kräfte in einer Online Fundraising Platform

eGiving gab die Einrichtung seiner Wohlfahrtssite bekannt, auf der Einzelpersonen drei einfache Wege gezeigt werden, wie sie den von ihnen bevorzugten Wohltätigkeitsorganisationen helfen können, einfach indem sie im Internet sind.

Über eGiving können Internet-Nutzer Geld für wohltätige Zwecke sammeln, indem sie ganz normalen Web-Aktivitäten nachgehen, wie zum Beispiel dem Empfangen und Senden von E-Mails über das freie E-Mail-System von eGiving, Durchsuchen der Site nach Neuigkeiten und freies Spenden durch Anklicken eines Wohltätigkeits-Buttons oder das Versenden einer der vielen Online-Grußkarten aus eGivings eigener Grußkarten-Kollektion. Die Karten von eGiving übermitteln nicht nur kostenfreie Grüße, sondern bewirken zugleich eine Spende an eine Wohltätigkeitsorganisation nach Wahl des Benutzers.

Josh Wine, der Gründer und CEO von eGiving, sagt hierzu: "Die Verbraucher haben hiermit eine einfache Möglichkeit, Geld für allgemein bekannte und akzeptierte Wohltätigkeitsorganisationen zu sammeln, und zwar ohne dass ihnen deshalb Kosten entstehen, und während sie ihren alltäglichen Online-Aktivitäten nachgehen."

Die Dienstleistungen von eGivings sind für den Benutzer nicht nur kostenfrei, sondern arbeiten auch ohne jede Kommission. Mit allen drei Angeboten werden den Wohltätigkeitsorganisationen Sponsorengelder zugeführt, während den Unternehmen zugleich die Chance gegeben wird, ihre Hingabe an die gute Sache zu zeigen. Wer über eGivings sponsert, zahlt, indem er Werbebanner kauft. Zu den Sponsoren gehören Citibank, Grouptrade und Ask Jeeves.

Andrew Hart, Chief Executive von Ask Jeeves UK & Ireland, kommentiert dies: "Wir glauben, dass das Internet alles einfacher machen sollte, einschließlich des Sammelns von Geld für karitative Zwecke. Wir sind hocherfreut, helfen zu können."

Die Gründungsorganisationen von eGiving sind ActionAid, CARE International, Oxfam und Save the Children. Diese Plattform stellt die erste Bündelung der Kräfte der führenden Wohltätigkeitsorganisationen dar, die jetzt eine gemeinsame Initiative gegründet haben, um Geld für ihre jeweiligen Projekte zu sammeln. eGiving plant weiterhin, eine Reihe von Software-Produkten herauszubringen, die den Organisationen dabei helfen soll, ihre Tätigkeiten zu rationalisieren und vom Internet-Handel zu profitieren.

Lord Joffe, Oxfam Chairman, äußerte sich dazu: "Das ist eine einfache Idee mit wachsendem Potenzial zur Sammlung von Geld für bedürftige Menschen in der ganzen Welt. eGiving ermöglicht es seinen Sponsoren, ihr Engagement für eine gute Sache öffentlich zu zeigen, und ermöglicht es Internet-Benutzern, zugleich Geld zu sammeln und etwas über Wohltätigkeit zu erfahren."

Neben den drei Verbraucherdienstleistungen wird die Site einen umfassenden Nachrichtenteil bieten, in dem Berichte über die speziell von eGiving finanzierten Projekte, eigens verfasste Dokumentarberichte und Reportagen über karitative Entwicklungen und Themen aus der ganzen Welt veröffentlicht werden.

eGiving ist eine neue Initiative, die wohltätige Hilfe nahtlos in die bestehenden Online-Gewohnheiten der Internet-Nutzer integriert. Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.egiving.com.

ots Originaltext: eGiving
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
GB und Europa:
Matthew Hunt, Tel: +44 (0)20 7569 6888 oder
E-Mail: UKPress@egiving.com
USA und Kanada: Karen Cooper, Tel: +1 (212) 752-8338 oder
E-Mail: USAPress@egiving.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/14