GPD-Lehner: "Frauen müssen sich mehr trauen"

Renate Lehner ist die neue HGPD-Zentralsekretärin

Wien (HGPD/ÖGB). Seit 1. September ist Renate Lehner die neue Zentralsekretärin der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst. Sie folgt auf diesem Posten Roswitha Bachner nach, die mit der Pensionierung von Karl Drochter, Leitende Sekretärin des ÖGB geworden ist. Sowohl Roswitha Bachner als auch HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, legten großen Wert darauf, dass die Aufgabe der Zentralsekretärin von einer Frau wahr genommen wird. Immerhin sind von über 50.000 Mitgliedern der HGPD, fast 73 Prozent Frauen.++++

Renate Lehner kommt aus der Gewerkschaft Agrar-Nahrung-Genuss (ANG), wo sie Frauensekretärin und Fachgruppensekretärin der Fachgruppe Obst-, Gemüse-, Tiefkühl- und Fruchtsaftindustrie war. Für die Fachgruppen hat sie auch die Lohnverhandlungen geführt. "Eine tolle Chance", hat sie sich gedacht, als ihr die neue Position angeboten wurde. Der Dienstleistungssektor mit seinen komplett anderen Strukturen fasziniert die Gewerkschafterin: "Dies ist eine Branche, die boomt. Hier bekommen Frauen zwar die Chance in der Arbeitswelt Fuß zu fassen, meist sind das aber keine qualitativ hochwertigen Tätigkeiten. Vor allem in diesem Sektor gibt es einen eklatanten Zuwachs von a-typischen Arbeitsverhältnissen, wie Teilzeitarbeit, geringfügig Beschäftigte, Arbeit auf Abruf und mehr."

"Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit" war eines der Themen mit denen sich Renate Lehner in der ANG befasst hat. Sie hat auch an der im Frühjahr 2000 von den ÖGB-Frauen veröffentlichten Studie zu Einkommensunterschieden zwischen Männern und Frauen mitgearbeitet. "Es ist wichtig, dass die Arbeit besser bewertet wird. Wenn Frauen Schwerarbeit leisten - im Handel, im Lager, am Fließband, im Reinigungsgewerbe, in Krankenhäusern und Altersheimen, wird dies nicht als Schwerarbeit wahr genommen. Als schwere körperliche Arbeit gilt nur solche, die von Männern verrichtet wird."

Aus ihrer Erfahrung weiß sie, dass Frauen oft Angst haben, etwas Neues zu lernen: "Ich sage immer, wir Frauen müssen uns mehr trauen und mehr zutrauen. Denn wir können eine Menge."(kk)

ÖGB, 19. September 2000
Nr. 745

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Renate Lehner, Tel.: (01) 534 44/502
HGPD-Presse:
Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67

HGPD-Zentralsekretärin:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB