ÖGB-Driemer: Arbeit schaffen statt Arbeitslose schröpfen

GBH: Infrastrukturinvestitionen dringend notwendig

Wien (GBH/ÖGB): "Eine aktuelle Umfrage der GBH bei den Betriebsräten der Bauindustrie und des Baugewerbes bestätigt die vor kurzem präsentierten Daten der Statistik Österreich über aktuelle Auftragseinbrüche in der Bauwirtschaft", erklärte Johann Driemer, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz und ÖGB-Vizepräsident, anläßlich der für heute angekündigten Pressekonferenz der Bundesinnung der Baugewerbe.++++

Die Gewerkschaft Bau-Holz fordert mit Nachdruck verstärkte Investitionen in die Infrastruktur, um rechtzeitig auf den schlechten Auftragsstand in der Bauwirtschaft reagieren zu können. "Die zur Zeit gute Beschäftigungslage darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein dramatisches Ansteigen der Arbeitslosenzahlen bei Fehlen von Anschlussaufträgen besteht", kritisiert Driemer. Diese Fakten werden durch eine aktuelle Umfrage bei wichtigen Betriebsräten der Bauindustrie und des Baugewerbes untermauert. Fast alle Betriebsräte berichten von zu erwartenden Rückgängen der Anzahl der Beschäftigten bei ihren Unternehmen. Hauptverantwortlich dafür ist, dass die Bauproduktion der öffentlichen Hand im ersten Halbjahr 2000 um rund 7 Prozent gesunken ist.

Die Politik ist aufgefordert ihrer Verantwortung nachzukommen und durch Investitionen in die Infrastruktur, bessere Koordinierung der Auftragsvergabe zur Erreichung einer kontinuierlichen Vergabe über das ganze Jahr, und durch einen Stopp der Verunsicherungspolitik gegen private Investoren Sofortmaßnahmen einzuleiten.

"Wenig hilfreich" so Driemer, "sind die erneuten Attacken von BK Schüssel auf das Arbeitslosengeld von Bauarbeitern. Wir brauchen nicht Maßnahmen zur Erhöhung des Drucks auf Bauarbeiter und keinen Sozialabbau, sondern eine Bundesregierung, die die Sorgen der Bauarbeiter um ihre Arbeitsplätze ernst nimmt.(ff)

ÖGB, 15. September 2000
Nr. 736

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Bundesvorsitzenden
Dr. Stefan Mann
Tel.: (01) 40 147/296 DW
E-Mail: Stefan.Mann@gbh.oegb.or.at

Gewerkschaft Bau-Holz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB