Roswitha Bachner Leitende Sekretärin des ÖGB

Bachner übernahm die Agenden von Karl Drochter

Wien (ÖGB). Die ehemalige Zentralsekretärin der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD), Roswitha Bachner ist seit Anfang September die neue Leitende Sekretärin des ÖGB. Sie übernahm die Agenden von Karl Drochter, der mit Ende des Jahres in den Ruhestand tritt.++++

Geboren wurde Bachner am 13. April 1954 im niederösterreichischen Wechling. 1969 begann sie mit einer Friseurlehre, die sie zwei Jahre später nach der Geburt ihrer Tochter Sabine abbrechen musste. 1975 begann sie dann als Hausarbeiterin im Pensionistenheim auf der Schmelz. Mit dem neuen Arbeitsplatz kam auch der Kontakt zur Gewerkschaft. Sie kandidierte noch im selbem Jahr bei den Betriebsratswahlen und wurde auf Anhieb stellvertretende Betriebsratsvorsitzende. Bei der nächsten Wahl wurde sie bereits Vorsitzende. 14 Jahre lang übte sie diese Funktion aus. Von 1980 bis 1992 war sie gleichzeitig auch Zentralbetriebsratsvorsitzende im Kuratorium der Wiener Pensionistenheime. Seit 1992 war Bachner bei der HGPD angestellt. Zuerst als Sekretärin der Sektion Heime, Heimhelferinnen, Hausangestellte. Seit 1995 als Zentralsekretärin.

Bachner ist für die Bereiche Frauen, Jugend, Pensionisten, Organisation und Koordination, Sozialkontakte, Kampagnen, Projekte, Zielgruppen, Betriebsarbeit, Bildung, Freizeit, Kultur, Internationale Verbindungen und Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Marketing zuständig.(ff)

ÖGB, 5. September 2000
Nr. 703

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Franz Fischill
Tel. (01) 534 44/510 DW oder 0699/1942 08 74
Fax.: (01) 533 52 93
E-Mail: presse@oegb.or.at
Homepage:www.oegb.at

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB