Gemeinsame Presseerklärung der Kurier ZVB und der Verlagsgruppe NEWS

Wien (OTS) - Die "Zeitschriftenverlags-Beteiligungs-AG" (ZVB), die Magazintochter der "Kurier"-Gruppe, und die "Verlagsgruppe NEWS" haben sich geeinigt, dass der bestehende Zeitschriftenbetrieb der "Kurier-Gruppe" mit jenem der "News-Verlagsgruppe" zusammengeführt werden soll. Zu diesem Zweck beteiligt sich die "ZVB" mit 30 Prozent an der "Verlagsgruppe NEWS".

Ziel dieser Zusammenführung ist es vor allem, den Bestand der Qualitätsmagazine "Profil" und "Trend" auf seiten der "Kurier-Gruppe" sowie von "News" und "Format" auf seiten der "News-Gruppe" langfristig zu sichern.

Eine 15-prozentige Papierpreiserhöhung (zusätzliche Belastung im kommenden Jahr: rund 30 Millionen Schilling für beide Verlage), eine bevorstehende 30-prozentige Erhöhung des Postportos (Belastung:
weitere 30 Millionen), der Wegfall der gesamten Magazin-Presseförderung durch die Neuregelung der Anzeigenabgabe (Belastung: über 50 Millionen Schilling) und das enorme Risiko durch das neue Wettbewerbsgesetz (bei gegnerischen Klagen ein Kostenrisiko bis zu 9 Millionen Schilling pro Woche) gefährden vor allem die Zukunft der beiden Qualitäts-Wochenmagazine "Profil" und "Format".

Die Vereinbarung zwischen der "Zeitschriftenverlags-Beteiligungs-AG" und "Verlagsgruppe NEWS" enthält eine langfristige Bestandsgarantie für "Profil", "Trend" sowie "Format" und "News".

Die Medienvielfalt wird in der Vereinbarung zwischen "Kurier-Gruppe" und "Verlagsgruppe NEWS" nicht nur durch die lang-fristige Bestandsgarantie für die Qualitätsmagazine sondern auch durch ein Abkommen gesichert, wonach die Eigentümer der "Kurier-Gruppe" weiterhin für die Bestellung der Herausgeber und die Blattlinie von "Profil" und "Trend" alleine verantwortlich sind, während die Eigentümer der "News-Gruppe" weiterhin Heraus-geber und Blattlinie von "News" und "Format", TV-Media und E-Media alleine bestimmen.

Die alleinige wirtschaftliche Führung der "Verlagsgruppe NEWS" liegt künftig beim Mehrheitseigentümer.

Insgesamt wird die "Verlagsgruppe NEWS" nach der neuen Vereinbarung zwölf Zeitschriftentitel verlegen. Es sind dies:

Die Wochenzeitschriften News, TV-Media, Profil, Format. Das 14-täglich erscheinende Computermagazin E-Media. Sowie die Monatszeitschriften Trend, Auto-Revue, Yacht- Revue, Golf-Revue, Rennbahn-Express, Bühne und Gusto.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Trend-Profil-Chefredaktion:
01/534 70-2401 DW

NEWS-Chefredaktion: 01/213 12/101 DW

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS