Autobuslinien 10A und 63A : Neue Linienführung im Raum Meidling

Wien (OTS) - Die Linie 63A wird verlängert. Ab 2. September werden die Autobusse der Linie 63A über ihre bisherige Endstelle in der Niederhofstraße hinaus bis zur Wienerbergstraße weiterfahren. Sie verkehren dabei genau auf jener Route, die bisher von der Linie 10A befahren wurde. Die Busse der Linien 10A fahren ab 2. September - von Heiligenstadt kommend - nur mehr bis zur U6-Station Niederhofstraße, da der südliche Streckenteil bis zur Wienerbergstraße ja dann von der Linie 63A bedient wird.

Von der neuen Verkehrslösung werden vor allem jene Fahrgäste aus dem 12. Bezirk profitieren, die in den Wohngebieten entlang der Linie 63A zu Hause sind. Sie erhalten durch die Verlängerung des 63A eine direkte Verbindung zum Unfallkrankenhaus Meidling und zum Ambulatorium Süd.

Die Autobuslinie 10A war bisher - aufgrund ihrer außergewöhnlichen Länge - relativ störungsanfällig. Für die Fahrgäste oft unerfreulich lange Wartezeiten waren die Folge. Von der Verkürzung der Fahrstrecke der an mehreren Stellen stark "staugefährdeten" Linie 10A erwarten sich die Wiener Linien eine Entschärfung der Situation und spürbar regelmäßigere Intervalle.

Alle jene Fahrgäste der Linie 10A, die entweder das Unfallkrankenhaus Meidling oder das Ambulatorium Süd erreichen möchten oder einfach nur Richtung Wienerbergstraße weiterfahren wollen, ersuchen die Wiener Linien, bei der Haltestelle Niederhofstraße/U umzusteigen und die Linien 63A zu benützen.

Fahrgäste, die aus dem Westen Wiens mit der Linie 10A anreisen, haben bereits bei der Haltestelle Meidling Hauptstraße/U die Möglichkeit, in die Linie 15A Richtung Wienerberg umzusteigen. (Schluss) wstw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG / Pressestelle
Tel.: 01/7909-44400
Fax: 01/7909-44490
e-mail: johann.ehrengruber@wienerlinien.co.at

Mag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/OTS